Angela Merkel überreicht Stern des Sports an VfL Bad Wildungen

+

Bundessieger und Gewinner des "Großen Stern des Sports" in Gold ist der VfL Bad Wildungen. Der Verein wurde von der Bundeskanzlerin ausgezeichnet.

Bad Wildungen. Kennen- und verstehen lernen – Flüchtlinge willkommen im Sportverein heißt es für Menschen aus Syrien, Eritrea, Somalia, Afghanistan, Serbien und Kosovo seit 2014 in Bad Wildungen. Denn von dort und anderswo kommen die Flüchtlinge, die in der Stadt ein neues Zuhause suchen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihre Asylanträge positiv entschieden werden, ist in den meisten Fällen hoch. Ihr Wunsch auf ein selbstständiges Leben auf Dauer in Bad Wildungen ist groß. Doch solange die Behörden ihre Anträge bearbeiten, leben die meisten Flüchtlinge in Sammelunterkünften, wo sie keine Privatsphäre und keine Beschäftigung haben.

Hier setzt die Initiative des VfL Bad Wildungen an.  Sport als Sprungbrett in ein neues Leben Seit 2014 haben Flüchtlinge die Chance, die Sportangebote des Vereins kostenlos zu nutzen. Der Sport gibt ihnen die Möglichkeit, Stress abzubauen, sich durch Bewegung abzulenken und dabei Spaß zu haben. Nahezu 30 Kinder, Jugendliche und ganze Nichtschwimmer-Familien haben mittlerweile durch den Verein schwimmen gelernt. Beim Fitnesskurs, beim Boxen und beim Fußball trainieren die Neuankömmlinge mittlerweile regelmäßig mit.

Die Gymnastikgruppe hat es geschafft, zehn Flüchtlingsfrauen so nachhaltig zum Mitmachen zu motivieren, dass diese sogar ihre Kinder mitbringen. Durch die Kontakte zu den anderen Vereinsmitgliedern lernen sich alle gegenseitig besser kennen und tauschen sich aus. Die deutsche Sprache lernen sie beim Sport ganz ungezwungen und fast nebenbei. Beim VfL Bad Wildungen sind die Flüchtlinge längst angekommen und gehören dazu.Ein Modell mit Zukunft Der Sportverein hat es geschafft, einen Grundstein für ein Zusammenleben zu legen, der langfristig tragbar ist. Auch auf neue Flüchtlinge will der Verein aktiv zugehen und sie in Bad Wildungen willkommen heißen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat darum am heutigen 26. Januar 2016 den "Großen Stern des Sports" in Gold an den Verein in Berlin verliehen. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken verliehen, die damit das wertvolle ehrenamtliche Engagement der Sportvereine für die Gesellschaft würdigen. Die Auszeichnung wurde bereits zum zwölften Mal vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Auf ein Neues
Lokalsport

Auf ein Neues

Willingen. Gemeinsam mit dem Ski-Club wünschen die Biathletin Carolin Hennecke und die Skispringer Stephan Leyhe und Anna Häfele  zusammen mit Scho
Auf ein Neues
Chelsea gewinnt – Achtjähriger Jamal geht zu Traditionsverein
Lokalsport

Chelsea gewinnt – Achtjähriger Jamal geht zu Traditionsverein

VON VIKTORIA GOLDBACHFulda. Die Entscheidung ist gefallen: Der achtjährige Fußballer Jamal Musiala ist vom TSV Lehnerz in die Nachwuchsabteilung des
Chelsea gewinnt – Achtjähriger Jamal geht zu Traditionsverein
Jeep-Camp über Pfingsten im Knüllwald
Lokalsport

Jeep-Camp über Pfingsten im Knüllwald

Fun und Geländesport im Outdoor-Park "Böser Wolf". Lokalo-Leser können exklusive VIP-Tickets gewinnen.
Jeep-Camp über Pfingsten im Knüllwald

Neuhof wurde Zweiter beim Pfingstturnier

Spannende Kmpfe in Neuhof / Judokan Landau holt Pokal Judo. Zweihundertvierzig Teilnehmer aus vierundfnfzig Vereinen fanden sich am vergan
Neuhof wurde Zweiter beim Pfingstturnier

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.