1. lokalo24
  2. Sport
  3. Lokalsport

Anstrengend aber erfolgreich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

V.li.: Markus Claus, Gerd Seidlitz, Magdalena Weidner, Yvonne Jaquet-Steinfeld, Beate Basler, Edmund Pliefke, Sigrid Sprenger und  Siegfried Finkhaeuser vor der Sportschule des Landessportbundes Hessen e.V. in Frankfurt/Main 	Foto: Privat
V.li.: Markus Claus, Gerd Seidlitz, Magdalena Weidner, Yvonne Jaquet-Steinfeld, Beate Basler, Edmund Pliefke, Sigrid Sprenger und Siegfried Finkhaeuser vor der Sportschule des Landessportbundes Hessen e.V. in Frankfurt/Main Foto: Privat © Lokalo24.de

Sportkreis Werra Meißner auf Klausurtagung in FrankfurtFrankfurt am Main. Zur ersten Klausurtagung des, seit 2008 bestehenden, Sportkreises Werra-Mei

Sportkreis Werra Meißner auf Klausurtagung in Frankfurt

Frankfurt am Main. Zur ersten Klausurtagung des, seit 2008 bestehenden, Sportkreises Werra-Meißner e.V. hatte der Sportkreisvorsitzende Siegfried Finkhäuser die Mitglieder des Sportkreisvorstandes in die Sportschule des Landessportbundes Hessen e.V. nach Frankfurt/ Main eingeladen. Die Klausurtagung begann mit einer Begrüßung und Besichtigung der Sportschule durch den Leiter der Sportschule Dr. Edmund Nickel, der auch zuständig ist für das Finanz- und Personalmanagement. Danach wurden noch einige Regularien besprochen wie zum Beispiel die Richtlinien zum Verpflegungsmehraufwand.Im Verlauf des ersten Tages wurde dann die neue Internetseite des Sportkreises vorgestellt, die vergangenes Jahr ans Netz gegangen ist.Am Samstagmorgen begrüßte uns der Hauptgeschäftsführer des Landessportbundes Hessen, Ralf Koch zum zweiten Tag der Klausurtagung. Er stellte das Arbeitsprogramm des Präsidiums und die finanzielle Situation des Landesportbundes vor. Er berichtete  auch über die Strukturreform mit den Sportkreisen, die in diesem Jahr abgeschlossen werden soll.

Zielvereinbarung übersandt und beschlossen

Die Zielvereinbarung mit den Sportkreisen als selbstständige Gliederung, wurde kurz vorgestellt und wird nach der Themenauswahl dem Sportkreis zur Beratung übersandt. Der Sportkreis Werra-Meißner e.V hat sich für die Themen "Netzwerk Sport und Gesundheit"  sowie  "Schule und Verein" als Zielvereinbarung mit dem Landessportbund Hessen für dieses Jahr entschieden.Später folgten die Berichte aus den Arbeitskreisen des Sportkreises und zwar, Bildung und Seniorenarbeit, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Schule und Verein mit dem Jubiläum "100 Jahre Sportabzeichen".Am Samstagnachmittag wurde das Arbeitsprogramm des Vorstandes für die Jahre 2012 bis 2015, wie zum Beispiel die Teilnahme am Hollelauf diesen Jahres und die verschiedenen Maßnahmen zur Bildungsarbeit festgelegt. Die Aufstellung des Haushaltplanes für 2013 und das Investitionsprogramm mit der Ausstattung des Vorstandes und dem Werbemitteletat schlossen sich an. Die Durchführung einer Veranstaltung zum 5 - jährigen Bestehen des Sportkreises Werra-Meißner e.V. wurde ebenso beschlossen wie die Weiterentwicklung und Anpassung eines Sportentwicklungsplanes.

Kommunikation verbessern

Der Sonntagvormittag wurde dann noch zu einer Abschlussbesprechung der dreitägigen Klausurtagung genutzt. Dabei wurde festgestellt, dass es durchaus sinnvoll ist , solche mehrtätigen Tagungen einmal im Jahr durchzuführen, da man sich dabei  besser kennenlernen kann und mehr Zeit hat , die einzelnen Themen ausführlicher  zu besprechen.Alle Teilnehmer waren sich einig, dass das Wochenende zwar anstrengend aber auch erfolgreich war und man als wichtigste Punkte feststellen konnte, die Kommunikation muss verbessert werden, es müssen Konzepte und Strategien für die Servicestelle Sport erarbeitet werden und die Arbeit im Vorstand muss besser aufeinander abgestimmt werden.

Auch interessant

Kommentare