Aufschlag Kassel: Heute geht's in Wilhelmshöhe los

Tennis. Die Wild Cards für die heute beginnenden Wilhelmshöhe Open sind vergeben. Beim höchstdotierten deutschen ITF-Future-Tennis-Turnier (15.000

Tennis. Die Wild Cards für die heute beginnenden Wilhelmshöhe Open sind vergeben. Beim höchstdotierten deutschen ITF-Future-Tennis-Turnier (15.000 Dollar plus Hospitality) auf der Anlage des KTC Bad Wilhelmshöhe  sind Steven Moneke und Constantin Christ mit im Hauptfeld. Der Hessische Tennisverband gab ihnen die Wild Cards.

Steven Moneke aus Gießen ist in Kassel bekannt, er hat schon bei den Wilhelmshöhe Open aufgeschlagen. Der 25-Jährige ist amtierender Hessischer Hallen-Meister. Der 18-jährige Constantin Christ ist seit 2004 im HTV-Kader.

Unterdessen hat auch der Deutsche Tennis-Bund seine Wild Card vergeben. Sie bekommt der 19-jährige Kevin Krawietz. Er gehört dem DTB-Kader an. Nach Teilnahmen im Juniorenfeld u. a. in Wimbledon wurde er vom Deutschen Tennis-Bund 2010 mit dem Preis des "Besten Nachwuchsspielers in Deutschland" ausgezeichnet. In der Junioren-Weltrangliste brachte er es letztes Jahr auf Platz acht. Krawietz ist Deutscher Hallenmeister im Doppel (2009) und Deutscher U18-Meister 2010. "Kevin Krawietz passt genau zu unserem Motto ‚Heute schon die Stars von morgen sehen’", so Turnierdirektor Dr. Eberhard Engelmann.

Die Veranstalter-Wild Card erhält Marko Neunteibl. Das Turnier beginnt heute mit der Qualifikation, das Hauptfeld greift am Dienstag, 28. Juni ins Geschehen ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.