Aufsteiger gegen Aufsteiger: Baunatal am Sonntag auswärts

Kann der KSV Baunatal am Sonntag in Zweibrücken punkten? Wenn ja, wäre es der zweite Erfolg in der Fremde. Foto: Soremski
+
Kann der KSV Baunatal am Sonntag in Zweibrücken punkten? Wenn ja, wäre es der zweite Erfolg in der Fremde. Foto: Soremski

Baunatal. KSV reist zum Aufsteiger-Duell nach Zweibrücken.

Fußball. Duell der Aufsteiger: Sonntag muss der KSV Baunatal bei Mit-Aufsteiger Zweibrücken ran. Für die auswärtsschwachen VW-Städter keine leichte Aufgabe: Seit fünf Spielen ist der SVN Zweibrücken im heimischen Stadion ohne Niederlage. Die Heimstärke ist für den SVN dabei der Schlüssel zum Klassenverbleib. Aktuell hat sich Zweibrücken schon deutlich von der Abstiegszone der Liga abgesetzt.Anders der KSV: Er steckt mitten im Abstiegsstrudel, konnte bislang auswärts nur den Überraschungssieg in Offenbach feiern, bekam sonst in der Fremde auf die Mütze.KSV-Spielertrainer Tobias Nebe und Kollege Tobias Klöppner, die mit ihrer Mannschaft die vergangenen fünf Auswärtsspiele in Serie verloren, müssen in Zweibrücken ohne Daniel Borgardt auskommen. Der Abwehrspieler hatte beim 0:3 in Hoffenheim seine fünfte Gelbe Karte gesehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.