Augen zu und durch!

+

Hann. Münden. Punktlose Handballer haben gegen Tabellenführer Baunatal nichts zu verlieren.

Hann. Münden. Nach der verherenden Niederlage gegen die bis dahin ebenfalls punktlosen Vorsfelder am letzten Wochenende wird die Luft für die Drittligahandballer aus Münden immer dünner. 20 Minuspunkte und sieben Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz erfordern ein sehr hohes Maß an Optimismus von allen Seiten.

In dieser Situation ist es nicht von Vorteil, dass der Tabellenführer aus Baunatal am kommenden Samstag um 18:00 Uhr zu Gast in der Mündener Gymnasiumhalle sein wird. Die Gäste haben leidglich zwei Minuspunkte, die sie beim Auswärtsspiel in Bernburg liegen ließen. Fast umgekehrtes Bild also bei den Kontrahenten. Die Ausgangslage vor einem Spiel könnte nicht deutlicher sein.

Der Erfolg der Großenritter ist kein Geheimnis. Mussten doch zu Beginn der Saison nur wenige Spieler integriet werden und konnte der Stamm der Mannschaft die Abläufe weiter perfektionieren. Mit einem bärenstarken Constantin Paar im Tor und einem kompromisslosen Innenblock erarbeiteten sich die Gäste die bislang zweitbeste Defensive der Liga. Auch die Offensivabteilung kann sich sehen lassen. Mit dem dritterfolgreichsten Angriff werden es die Jungs von der TG zu tun bekommen.

Gefährlich sind die Baunataler von allen Positionen. Mit zwei Gegenstoßstarken Außen, wurfgewaltigen Rückraumschützen und einem durchsetzungsfähigen Kreis sind sechs brandgefährliche Angreifer auf der Platte. Auch die Bank der Gäste ist in der Breite und in der Tiefe hervorragend ausgeglichen besetzt.

Nichts desto trotz werden die Jungs nichts unversucht lassen, den Tabellenführer zu ärgern. EIn Aufgeben und sich in das eigene Schicksal ergeben kommt für keinen der Spieler in Frage. Dass die Zuschauer hinter der Mannschaft stehen, haben einige von ihnen beim vergangenen Spiel gezeigt, indem sie auch auswärts für das Team klatschten und da waren. Auf eines ist in jedem Fall verlass, alle werden kämpfen und alles aus sich heraus holen!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ex-Fußballer Dieter Müller berichtet von seinen "zwei Leben" auf Gut Wissmannshof

Trotz Kaiserwetter ist nicht immer Sonnenschein: Das bekamen die Gäste am Vorabend eines Golfturniers auf Gut Wissmannshof durch die Lebensgeschichte von Ex-Fußballer …
Ex-Fußballer Dieter Müller berichtet von seinen "zwei Leben" auf Gut Wissmannshof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.