Die Australier kommen

+
Foto: Archiv

Willingen. Der heimische Weltcup-Ort längst weltweit ein fester Begriff wie die Ticketbestellung vom fünften Kontinent belegt.

Willingen. Der heimische Weltcup-Ort ist längst weltweit ein fester Begriff wie die Ticketbestellung vom fünften Kontinent belegt. Loren und Andrew van Soest aus Mount Louisa in Queensland/Australien verfolgen das Skispringen normalerweise über das Satelliten-Fernsehen. Im Januar 2014 will das Paar aber unbedingt beim Willinger Kult-Weltcup an der Mühlenkopfschanze erstmals live dabei sein, wenn sich Gregor Schlierenzauer, Janne Ahonen, Severin Freund & Co. auf der größten Großschanze messen.

Die Vorfreude ist groß. Das Ehepaar aus Australien hat den Flug nach Deutschland und die Unterkunft im Weltcup-Ort bereits fest gebucht, war jedoch vollig verzweifelt daran gescheitert, zwei Dauerkarten für die drei tollen Weltcup-Tage für zwei Erwachsene über die Willinger Homepage zu buchen.

"Unser Deutsch ist nicht das beste", ließen die Australier jetzt die Willinger Ticketmanagerin Christine Hensel per E-Mail wissen. Bei Google haben sie sich daher die Infos zum Ticketerwerb ins Englische übersetzen lassen. Da die Familie Van Soest aber keine europäische Bankverbindung hat, versuchten sie vergeblich, online zu bezahlen. "Den Beiden kann natürlich geholfen werden", wusste die Ticketmanagerin sofort Rat.

Der Kartenvorverkauf für den Kult-Weltcup läuft bereits auf Hochtouren. Alle Infos dazu sind auf www.weltcup-willingen.de zu finden. Und wie in den vergangenen Jahren gibt es wieder einen Frühbucherrabatt, bei dem die Fans Geld sparen können und der bereits eifrig genutzt wird. "Einige der treusten Fans wollen alle Jahre wieder ihren Stammplatz, ob auf der Sitzplatztribüne oder in ihrem gewohnten Block", hat Christine Hensel so ihre Stammkunden, die den Countdown für den Ticketverkauf kaum abwarten konnten, um erfolgreich zuzuschlagen.

Auszeichnung für den Club

In dieser Woche fand das "Forum Nordicum" in Ankaran/Slowenien statt. Willingens Pressechef Dieter Schütz nahm dort für sein Team den Pokal als medienfreundlichster Weltcuport im Skispringen entgegegen. Diese Auszeichnung durch die europäischen nordischen Fachjournalisten geht schon zum achten Mal an den heimischen Weltcup-Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Eintracht Baunatal mit deutlicher Niederlage gegen SG Leutershausen

Handball. Drittligist Eintracht Baunatal musste am Samstagabend eine deftige 19:30 (9:13) Niederlage gegen den SG Leutershausen in der Baunataler Rundsporthalle …
Bildergalerie: Eintracht Baunatal mit deutlicher Niederlage gegen SG Leutershausen

Bildergalerie: Young Huskies U13 gewinnen Spitzenspiel gegen Bad Nauheim

Eishockey. Die U13 der Young Huskies haben am Samstagmorgen das Spitzenspiel in der NRW Regionalliga gegen den RT Bad Nauheim mit 5:3 für sich entschieden. Bester …
Bildergalerie: Young Huskies U13 gewinnen Spitzenspiel gegen Bad Nauheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.