Basketballaktionstag an der Ense-Schule

Bad Wildungen. An der Ense-Schule hat kurz vor den Sommerferien ein Baskatballaktionstag stattgefunden. Es wurden Wettbewerbe wie Freiwurfwettbewerb,

Bad Wildungen. An der Ense-Schule hat kurz vor den Sommerferien ein Baskatballaktionstag stattgefunden. Es wurden Wettbewerbe wie Freiwurfwettbewerb, Dreipunktewurfwettbewerb und Dunk-Korbleger-Kontest veranstaltet. Außerdem gab es ein Basketballspiel zwischen dem aktuellen Schulteam und den Schulteams 2009/2010.

Die erste Attraktion war der Freiwurfwettbewerb. Über 80 Schülerinnen und Schüler gingen an den Start, um in 30 Sekunden viele Freiwurftreffer zu landen. Am besten gelang dies Richard Alkinivicius mit 13 Treffern und Rijad Behrami mit 11 gelungenen Freiwürfen. Im Finale der beiden Schüler zeigte Rijad die besseren Nerven und gewann den Wettbewerb. Der Lohn für diese ausgezeichnete Leistung waren ein Pokal und Spielkleidung von Spalding. Richard tröstete sich mit einem Polohemd von Spalding.

Beim Dreipunktewettbewerb gab es die gleichen Preise zu gewinnen. Über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mussten zehnmal auf den Korb werfen. Ray-Steven Hirsch gelang es sechsmal den Korb zu treffen. Auch Marvin Leisge schien mit fünf Treffern ein sicherer Finalteilnehmer zu sein, doch in buchstäblich letzter Minute verdrängte Rijad Behrami mit sieben Treffern bei zehn Würfen den schon sicher im Finale stehenden Marvin aus dem Wettbewerb. Im Finale zeigte Rijad wieder sichere Nerven und setzte sich gegen Ray durch.

Ein Highlight wurde der Dunk-Korbleger-Kontest. Immerhin 20 Teilnehmer trauten sich, ihre Kunststücke vor großem Publikum zu zeigen. Jeder Schüler hatte drei Versuche, um sich für das Finale der besten Fünf zu qualifizieren. Die Juri wählte Erik Stichling, Richard Alkinivicius, Florian Heß, Maxim Bozhok und Ilya Bozhok für das Finale aus.

Im Finale legte Florian Heß mit einem schönen Dunk vor. Für diesen Wurf erhielt er 24 von 30 möglichen Punkten. Doch dann kam Maxim Bozhok. Er lief an, machte einen Salto vorwärts und vollendete im Anschluss mit schönem Korbleger. Dafür gab es 25 Punkte. Maxim freute sich riesig über Pokal und NBA-Trikot (Steve Nash).

Zum Abschluss gab es ein Match zwischen der aktuellen und der ehemaligen Schulmannschaft. Beide Teams spielten auf Augenhöhe und überzeugten mit schönen Aktionen. Zwei Freiwurftreffer von Florian Heß besiegelten den 27:26 Sieg der "Ehemaligen". Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Schulteam 2009/2010 (Spieler in Gelb): Sevket Ayanoglu, Simon Riedesel, Ali Eren Altay, Christoph Keute, Artur Radig, Florian Heß, George Clemente und Ilya Bozhok.

Schulteam 2011: Rijad Behrami, Denis Korolev, Richard Alkinivicius, Ray-Steven Hirsch, Otto Wallinger, Manuel Keute, Alexander Werbitzki und Piratheep Sivakumar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kite-Zeit

Kasseler Sportbrillen-Spezialisten von "Triggernaut" beim Kitesurf-Worldcup in St. Peter-OrdingKitesurfen. nArbeiten wo andere Urlaub machen
Kite-Zeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.