Baunatal spielt Freitag, Löwen erst Sonntag

+

Die Löwen haben den Start nach der Winterpause so richtig verpennt und für den KSV Baunatal gab es auch nichts zu holen.

Fußball. Keine Punkte, keine Tore, kein Bock: Der KSV Hessen hat den Start aus der Winterpause so richtig verpennt: Nach dem 0:1 im ersten Spiel in Worms gab es Samstag ein 0:2 daheim gegen Homburg. Nach der Euphorie durch tolle Testspiel-Ergebnisse in der Vorbereitung ist nun die Realität der Liga wieder tonangebend.Am Sonntag geht es für den KSV zum Tabellen-Achten nach Freiburg. Die dortige Bundesliga-Reserve empfängt Kassel um 14 Uhr – und Löwen-Trainer Matthias Mink, Kapitän Tobias Becker und der Rest des KSV-Rudels hoffen, dass endlich der Knoten platzt: Ein Tor muss her, Punkte müssen her. Denn – unglaublich – bis zu den Abstiegsplätzen sind es auch nur noch vier Zähler...

Nix zu holen gab es für den KSV Baunatal am vergangenen Samstag: In Saarbrücken kassierte das Team von Trainer Tobias Nebe eine klare 0:4-Niederlage. Eine Pleite mit Ansage, fehlten der akut abstiegsgefährdeten Truppe mit Hanske, Hartmann und Ulusoy (gesperrt) sowie Wolf, Klitsch, Boness, Leipold und Kim (verletzt) gleich acht wichtige Spieler. Diesen Freitag (19 Uhr, Parkstadion) soll es gegen die Reserve der Roten Teufel aus Kaiserslautern besser laufen. Das Spiel zum Rest-Rückrundenstart gegen Mannheim, das im eigenen Stadion mit 2:0 gewonnen wurde, macht da Mut.

Kraftpaket: Ingmar Merle und sein KSV müssen am Sonntag in Freiburg II ran. Ob da der erste Sieg und das erste Tor nach der Winterpause gelingt?Foto: Schaumlöffel

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Herkules Amazone erfolgreich

Jaqueline Bante vom JV Herkules-Kassel siegte beim internationalen Pokalturnier in Mhlheim Judo. Am veragangene Samstag ging Jaqueline Bante vom
Herkules Amazone erfolgreich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.