BDKJ im Gespräch mit Ministerpräsident Koch

Fulda / Wiesbaden. Im Rahmen der Aktion "come in contact - Jugend meets Politik", die in diesem Jahr zum vierten Mal durch den Hessischen Ju

Fulda / Wiesbaden. Im Rahmen der Aktion "come in contact - Jugend meets Politik", die in diesem Jahr zum vierten Mal durch den Hessischen Jugendring in Kooperation mit dem Hessischen Sozialministerium durchgefhrt wurde, war die vierkpfige Delegation des BDKJ Fulda auf Einladung des Ministerprsidenten zu Besuch in der Hessischen Staatskanzlei.

Ziel der Aktion war es, den Kontakt zwischen jungen Menschen und Politikerinnen und Politikern (Mitgliedern der Hessischen Landesregierung, Abgeordneten des Hessischen Landtages, Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl der im Hessischen Landtag vertretenen Parteien) zu frdern.

Dabei stand das gemeinsame Tun von Jugendlichen und Politikerinnen und Politikern im Vordergrund. Konkret wurden in zehn sozialen Projekten Kinderspielpltze renoviert und erneuert, eine Schutzhtte gebaut, eine integratives Beachvolleyballturnier durchgefhrt, ein ko-Erlebnisgarten fr Grundschulkinder angelegt u.a. Ihren Abschluss fand die Aktion in einer Diskussion mit dem hessischen Ministerprsidenten Roland Koch in der Hessischen Staatskanzlei in Wiesbaden.

Koch wrdigte dabei das hohe Engagement junger Menschen als unverzichtbare Grundlage gesellschaftlichen Miteinanders. "Es ist fr mich eine groe Freude, mit diesen engagierten und vielseitig interessierten jungen Menschen einen stets lebhaften und anregenden Dialog zu fhren. Was sie in ihren Vereinen und Organisationen leisten, ist hchst beachtlich und ein wertvoller Beitrag zum Gemeinwohl aller. Das Land Hessen untersttzt daher auch ausdrcklich die Beteiligung junger Menschen an der Ausgestaltung unserer Brgergesellschaft", so der Ministerprsident.

Der BDKJ-Dizesanvorsitzender Steffen Flicker forderte Ministerprsident Koch auerdem zu mehr Untersttzung der Landesregierung bei den Kooperationen von Jugendverbnden und ganztgig arbeitenden Schulen auf. Hier seien oft die notwendigen Rahmenbedingungen fr eine Zusammenarbeit noch nicht geschaffen.Gestartet hatte der Besuch in der Staatskanzlei mit einer Begrung und Einfhrung in die Arbeit der Landesregierung durch den Sprecher der Landesregierung Staatssekretr Dirk Metz und der Besichtigung des Kabinettssaals und der reprsentativen Rume der Hessischen Staatskanzlei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ex-Fußballer Dieter Müller berichtet von seinen "zwei Leben" auf Gut Wissmannshof

Trotz Kaiserwetter ist nicht immer Sonnenschein: Das bekamen die Gäste am Vorabend eines Golfturniers auf Gut Wissmannshof durch die Lebensgeschichte von Ex-Fußballer …
Ex-Fußballer Dieter Müller berichtet von seinen "zwei Leben" auf Gut Wissmannshof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.