Blick zurück ohne Zorn

Blick zurck ohne ZornEine positive Bilanz kann der Rhnklub e.V. beim Blick auf das Jahr 2008 ziehen. Hhepunkt war natrlich der

Blick zurck ohne Zorn

Eine positive Bilanz kann der Rhnklub e.V. beim Blick auf das Jahr 2008 ziehen. Hhepunkt war natrlich der 108. Deutsche Wandertag in Fulda und der Rhn. Hier hat der Hauptvorstand des Rhnklubs in Alleinregie alle Register seines Knnens gezogen.

Begeisterte WandererBei mehr als 100 gefhrten Wanderungen haben ber 7.000 Wanderer sich die Schnheiten der Rhn zeigen lassen und alle waren berwltigt von der Einmaligkeit der Landschaft, aber auch von den perfekt organisierten Touren. Mit der Voranmeldung nahmen es die Wanderfreunde leider nicht so genau. Es kam vor, dass anstelle der gemeldeten 50 Leute dann schlielich 150 am Startpunkt standen. So geschehen beim ZV Wildflecken, der Zur Rhner Glatze fhren wollte. Schon allein der Titel lie aufhorchen und machte neugierig. Die gute Schulung der Wanderfhrer im Vorfeld des Wandertages machte sich schlielich bei derartigen berraschungen bezahlt. Die 3fache Zahl der Teilnehmer, oder gar die 4fache, wie in Gersfeld, stellte die Zweigvereine vor keinerlei Probleme. Dank Handy und bester Zusammenarbeit mit der Firma tegut, musste niemand unversorgt wandern. Selbstverstndlich machten sich viele Gruppen auch ohne einen Rhnklub-Wanderfhrer auf Schusters Rappen ins Gebirge. Deren Wanderwarte hatten sich bereits 2007 hier in der Region umgesehen und selbst Touren zusammengestellt. Eine genaue Zahl ber die Wanderer in den 8 Tagen im Juni 2008 lassen sich also nicht beziffern.

Gescholtene PrsidentinLeider bleibt bei der Prsidentin Regina Rinke ein fader Geschmack ber die Schelte der Gastronomie zurck. Sie habe 30.000 bernachtungen vorhergesagt, diese Zahl sei berheblich gewesen. Besonders in der Bayerischen Rhn kam Kritik auf ber diese hohen Versprechungen. Diese Enttuschung gebe ich gern an die Gastronomie zurck, denn nur ein einziger Gastronomiebetrieb aus der Nhe von Fulda hat uns fr die vielen bernachtungen 275,-- EURO , also 1 EURO pro bernachtung, als Spende zukommen lassen. Es hat Betriebe gegeben, die waren eine Woche lang ausgebucht ,mit mehr als 50 bernachtungen pro Tag. Kein anderer hat dem Rhnklub etwas von dem Kuchen abgegeben. Dies ist schon mehr als enttuschend, denn die Hauptkasse hat immerhin 35.000,-- EURO in den Gesamttopf der Ausgaben von fast 400.000,-- EURO hinein gesteckt.

Ein Jahr lang aktivDoch auch auerhalb der vielen Aktivitten zum Wandertag war der Rhnklub fleiig und bewies damit seine Bedeutung in der Region. Mit mehreren Publikationen trat der Hauptvorstand an die ffentlichkeit. Der Hauptvorstand schaute ber den Tellerrand und brachte ein Faltblatt ber Berghtten der Rhn heraus, in welchem nicht nur die vom Rhnklub betriebenen Huser aufgezeigt werden, sondern auch andere Htten in der Rhn. Das beliebte Heft Die Rhn, eine Informations-Broschre mit 32 Seiten und reich farbig bebildert, wurde in 3. erweiterter Auflage herausgegeben. Es kostet nur 2,-- . Der kleine Fhrer durch die Rhn fr Rollstuhlfahrer, Menschen mit Behinderung, fr Familien mit Kindern und fr ltere Besucher mit dem Titel Auf bequemen Wegen... kam in 2. verbesserter Auflage heraus. Er kostet 3,80 . Vllig neu wurde ein Sagenbchlein erstellt und knstlerisch gestaltet. Unter dem Titel Sagenhafte Rhn geht es buchstblich weg wie die warmen Semmeln. Vielleicht wurde hier eine Marktlcke geschlossen, denn das Heft enthlt nicht nur 11 Sagen aus der gesamten Rhn, es zeigt auch Wandermglichkeiten zu den Originalschaupltzen der Sagen auf wie z.B. zur Teufelsmhle, zum Steinernen Haus, zum Dreistelz oder zum Giselakreuz auf dem Sodenberg. Auch dieses Bchlein kostet 3,80 . Der besonders im Ausland bei den Rhnklub-Mitgliedern beliebte Rhn-Kalender erschien in der 80. Auflage mit herrlichen Fotos der Rhn. All diese Publikationen sind in der Geschftsstelle des Rhnklubs erhltlich.

Bedeutende 132. HauptversammlungIn die Geschichte wird die 132. Hauptversammlung in Oberbach eingehen. Nach 32. Jahren segensreicher Arbeit fr die Wegekennzeichnung in der Rhn wurde Hauptwegemeister Gnter Rinke verabschiedet. Seine Frau, Regina Rinke, lie sich noch einmal zur Prsidentin whlen. Sie steht dem Rhnklub heuer 20 Jahre vor. Fr viel Wirbel sorgte in den Tagen um diese Hauptversammlung das Vorhaben, den Titel der Vereinszeitschrift ndern zu wollen. Die Delegierten stimmten dem Antrag des Hauptvorstandes mit berwltigender Mehrheit zu. Die erste Ausgabe im Jahr 2009, die im Februar 2009 erscheint, wird den Titel Die Rhn Wandern & mehr tragen. Als Ergebnis des Zukunftskongresses beim Deutschen Wandertag hatte der Hauptvorstand ein Leitbild des Rhnklubs erarbeitet. Es lag den Delegierten ebenfalls zur Beratung und Abstimmung vor. Auch hier herrschte einmtige Zustimmung. Alle Teilnehmer der 2-tgigen Veranstaltung konnten in Oberbach mit den guten Ergebnissen zufrieden sein. Die harmonische, bestens besuchte und organisierte Tagung wird allen noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Kultur, Natur, Jugend, Familie, Wandern und WegeAlle Bereiche, um die sich der Rhnklub in den 3 Bundeslndern bemht, wurden trotz der Belastung durch die Arbeit zum Deutschen Wandertag, nicht auer Acht gelassen. Die 44. Hauptkulturtagung auf dem Volkersberg befasste sich mit der Geschichte des Wanderns. Die Hauptnaturschutztagung nahm sich der geplanten Strae Fulda Meiningen an und hatte nach Tann eingeladen. Die Jugend machte Furore mit vielen Aktivitten, besonders mit dem neuen Spiele-Anhnger. Seit Oberbach hat der Rhnklub e.V. nun endlich eine Haupt-Familienwartin, die sich um mehr Veranstaltungen fr junge Familien kmmern wird, ein Feld, welches bisher noch wenig beackert werden konnte. Das ganze Jahr ber wurde in allen 89 Zweigvereinen eifrig gewandert. Dabei waren nicht nur Angebote zum Kennen lernen der Heimat wie bei den gut besuchten Sternwanderungen, auch andere deutsche Wandergebiete bereisten die Rhner Wanderfreunde, sogar das Ausland wurde wandernd erkundet. Bei den Arbeiten der Wegewarte stand der Wandertag eindeutig im Fokus. Sie berholten ihr zustndiges Wegenetz und erbrachten tolle Leistungen, denn die 20 Extratouren wurden fast alle im zurckliegenden Jahr eingeweiht, was zustzliche Arbeit erforderlich machte. Wie viele ehrenamtliche Stunden fr all diesen Einsatz erforderlich waren, kann nur erahnt werden. Findet das Ehrenamt in Zukunft nicht eine endlich bessere Beachtung und Anerkennung, muss fr die Zukunft vieler Vereine schwarz gesehen werden. Fr eine Region wie die Rhn, aber auch fr die anderen Wanderregionen, wre das mit Sicherheit eine erschreckende Aussicht, denn die ffentliche Hand wird all diese Aufgaben nicht erfllen und wahrnehmen knnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasselerin Laura Hottenrott erlebt Drama beim Halbmarathon

Sie hatte sich viel vorgenommen für den Hella-Halbmarathon in Hamburg. Doch kurz nach dem Start war für die Kasselerin Laura Hottenrott schon alles vorbei.
Kasselerin Laura Hottenrott erlebt Drama beim Halbmarathon

Leben fürs Laufen: "Mr. Marathon" Winfried Aufenanger wird 70

Er war die Stimme des Kasseler Citylaufs. Und ist treibende Kraft hinter dem Kassel-Marathon. Heute feiert Winfried Aufenanger seinen 70. Geburtstag
Leben fürs Laufen: "Mr. Marathon" Winfried Aufenanger wird 70

Tolles Wildwasser

Fulda/Schweiz. Tolles Wildwasser bietet die Reuss im Kanton Uri in der Schweiz. Der einmalige Wildfluss entspringt in einer Hhe von ca. 2.500 m
Tolles Wildwasser

Ganz vorne mit dabei

Am vergangenen Sonntag hat die TG 1863 Großalmerode e.V. mit 25 Jugendturner/innen bei gutem Wetter und bester Laune am Sensenstein Bergturnfest teil
Ganz vorne mit dabei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.