„Das war brutal“

Kanu: Zoth und Piaskowski bei der Junioren-WM Columbia / South Carolina. Eine Medaille denkbar knapp verpasst, aber dennoch zufrieden. Die

Kanu: Zoth und Piaskowski bei der Junioren-WM

Columbia / South Carolina. Eine Medaille denkbar knapp verpasst, aber dennoch zufrieden. Die Fuldaer Kanuten Kaspar Zoth und Janina Piaskowski spielten bei der Junioren-WM auf der Classischen Distanz in Columbia / South Carolina (USA) auf dem Saluda River ihre ganze Klasse aus und erreichten sehr gute Platzierungen.

Drei Sekunden fehlten

Knapp und bitter wurde es fr Kaspar Zoth im Rennen der Junioren. Als fnftletzter Fahrer auf die 17-mintige Strecke gegangen, lag er im Ziel auf dem hervorragenden dritten Rang. Nur drei Sekunden fehlten auf Platz Eins. Doch die letzen beiden Fahrer schoben sich noch knapp an ihm vorbei. So musste Zoth sich mit dem fnften Rang begngen.Nach dem Rennen sagte er: Das war hier brutal und schlichtweg eine Qulerei. Wir hatten eine Temperatur von ber 40 Grad und zudem war es sehr schwl. Das waren die denkbar schwierigsten Bedingungen. Mit meinem Rennen bin ich sehr zufrieden. Es ist alles perfekt gelaufen. Ich hatte mir als Ziel gesetzt, bester Deutscher zu werden und unter die Top Ten zu kommen. Das habe ich erreicht. Mehr war heute leider nicht drin. Natrlich bin ich traurig ber die drei Sekunden zum dritten Platz. Aber trotzdem bin ich mehr als zufrieden.

Janina Piaskowski, ebenfalls aus den Reihen des Kanu-Club-Fulda, kam im Rennen der Juniorinnen auf den zehnten Rang und war damit drittbeste Deutsche. Im Ziel lag sie knapp zwei Sekunden hinter ihrer Nationalmannschaftskollegin Anna Brick auf dem achten Rang. Da ich eher eine Sprinterin bin, hatte ich mir heute nicht soviel ausgerechnet. Von daher war ich umso erstaunter, wie gut es heute lief, so die 16-Jhrige.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.