Busch und Schmidt-Robben bleiben Vipers

Die HSG Bad Wildungen Vipers konnten weitere wichtige Personalien klären: Annika Busch und Miranda Schmidt-Robben verlängern ihre Verträge.

Bad Wildungen. Die Vipers konnten weitere wichtige Personalien klären: Rechtsaußen Annika Busch verlängert ihren Vertrag. "Buschi" ist bereits seit 2010 eine Viper und hat sich seitdem als eine wichtige Stütze im Team erwiesen.

Miranda Schmidt-Robben bleibt dem Bundesligisten ebenfalls in der nächsten Saison erhalten. Nach ihrer Schwangerschaft im letzten Jahr hat die Niederländerin im Januar 2015 ihr Comeback gegeben und möchte auch in der kommenden Serie wieder mit den Vipers angreifen. Außerdem übernimmt Miranda ab sofort ebenfalls Managementaufgaben im Bereich des Sponsorenkontaktes und der Eventorganisation.

Marie-Theres Raum wird hingegen die HSG Bad Wildungen Vipers am Saisonende verlassen. Der Vertrag der 20-Jährigen wird in beidseitigem Einvernehmen nicht verlängert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Über das normale Maß hinaus engagiert

Erster Kreisbeigeordneter Dr. Heiko Wingenfeld: Einsatz zahlt sich ausHOSENFELD. Als Ansporn, das gemeinschaftliche Zusammenleben, aber
Über das normale Maß hinaus engagiert

Nordhessens Top-Handballer helfen Kindern in der Region

Handball-Benefizspiel der besonderen Art am 14. April, um 19.30 UhrDer Frderverein Star Care Hessen e.V., die Mercedes-Benz Niederlassung Kassel
Nordhessens Top-Handballer helfen Kindern in der Region
Boxtraining für Frauen
Lokalsport

Boxtraining für Frauen

Kassel. BSV Kassel 93 e.V. bietet Mädchen-Boxtraining an.
Boxtraining für Frauen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.