Chelsea gewinnt – Achtjähriger Jamal geht zu Traditionsverein

VON VIKTORIA GOLDBACHFulda. Die Entscheidung ist gefallen: Der achtjährige Fußballer Jamal Musiala ist vom TSV Lehnerz in die Nachwuchsabteilung des

VON VIKTORIA GOLDBACH

Fulda. Die Entscheidung ist gefallen: Der achtjährige Fußballer Jamal Musiala ist vom TSV Lehnerz in die Nachwuchsabteilung des englischen Proficlubs FC Chelsea gewechselt. Nachdem der Fuldaer drei Angebote von der Insel erhalten hatte, entschied sich die Familie für die "Blues", für die Musiala seit Dienstagabend aufläuft."Es gab verschiedene Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben. Wichtig war natürlich, dass ich einen Job finde. Und nach vielen Bewerbungen habe ich aus der Nähe von Chelsea die meisten Rückmeldungen bekommen", erklärt Mutter Carolin Musiala: "Außerdem ist Jamal damit natürlich zufrieden. Er ist sehr stolz, dass er dort spielen darf". Auch eine Wohnung konnte die vierköpfige Familie bereits ausfindig machen. So stand dem Umzug auf die Insel nichts mehr im Wege.

Und Jamal Musiala schlug gleich ein wie eine Bombe. Im ersten Spiel gegen Birmingham, das Chelsea deutlich gewann, erzielte das "Fußball-Wunderkind" aus Osthessen gleich vier Tore - unglaublich. Eine schöne Schule hat der Nachwuchskicker auch schon gefunden - die Familie ist rundum glücklich. Und Jamal Musiala war mit seinen Eltern auch schon an der Stamford Bridge, saß bei der Partie der "Blues gegen Wigan Athletic ganz vorne. "Das war für Jamal absolut überwältigend", so Carolin Musiala. Und der Lehnerzer sah einen 1:0-Sieg seines neuen Clubs.

Die Geschichte  nahm im Oktober 2010 ihren Lauf: Da Carolin Musiala in England ihr Auslandsstudium absolvierte, lebte auch der Rest der Familie für diesen Zeitraum in Southampton. Als der Achtjährige dort an einem Feriencamp teilnahm, entdeckten ihn Scouts und lotsten ihn in die Nachwuchsakademie von Southampton. Als der Fuldaer für seine neue Mannschaft bei der Stadtmeisterschaft antrat und wieder einmal ordentlich wirbelte, wurden auch die Vertreter anderer Vereine auf ihn aufmerksam. Plötzlich flatterten noch Angebote von Chelsea und Arsenal London ins Haus. "Wir konnten es gar nicht glauben", so Mutter Carolin. Nun wird für ihren Sohn der Traum, den wohl jeder Nachwuchskicker träumt, Realität.

Nachdem der bevorstehende Wechsel des Stürmers erstmals öffentlich geworden war, waren die Reaktionen durchweg positiv: "Unsere Befürchtungen haben sich zum Glück nicht bewahrheitet. Jamals Freunde freuen sich mit ihm und die Region ist stolz", ist die Mutter des Ausnahmetalentes erleichtert. Der Achtjährige musste bereits die ersten Autogramme schreiben. Auch innerhalb der Familie sei die Nachricht sehr positiv aufgenommen worden: "Alle sind begeistert und freuen sich schon darauf, uns besuchen zu können und ein Spiel von Jamal zu sehen". Allerdings haben die Musialas selbst noch ein wenig Respekt vor dem neuen Lebensabschnitt: "Es ist ein Schritt ins Ungewisse und von daher haben wir mit gemischten Gefühlen die Koffer gepackt. Man weiß natürlich vorher nie wie alles wird, ob Jamal die Schule gefällt und er gut aufgenommen wird". Mehr zum Sport in Osthessen unter http://www.osthessensport.de/

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Vakanz beendet - Dr. Björn Steisel wird Kreisbrandinspektor

Fulda. Nach achtmonatiger Vakanz wird die Position des hauptamtlichen Kreisbrandinspektors wiederbesetzt. In der vergangenen Sitzung hat der Kreisauss
Vakanz beendet - Dr. Björn Steisel wird Kreisbrandinspektor

Linda Heger ist Hessenmeisterin

Judokas bei Titelkmpfen erfolgreich Neuhof/Flieden/Petersberg. Bei denSdwestdeutschen Meisterschaften der U17 in Hhr-Grenzhaus
Linda Heger ist Hessenmeisterin

TV Flieden – Abteilung Judo

TV Flieden Abteilung JudoSport. Die Judoabteilung des TV Flieden war am vergangenen Wochenende mit drei Kmpfern auf den Hessischen Kyu M
TV Flieden – Abteilung Judo

Spezialaufgaben: Dr. Steisel ist 100 Tage Kreisbrandinspektor

Fulda. Am 1. Oktober 2011 hat Dr. Björn Steisel seinen Dienst als Kreisbrandinspektor des Landkreises Fulda angetreten. Der aus Nordhessen stammende
Spezialaufgaben: Dr. Steisel ist 100 Tage Kreisbrandinspektor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.