Crews vom Edersee bei Hessenregatta auf der Ostsee

Zum 20.Mal richtete der "Fahrtenseglerclub Königstein"die Hessenregatta auf der Ostsee aus.Vom 22. – 27.05.2011 kämpften insgesamt 80 Ya

Zum 20.Mal richtete der "Fahrtenseglerclub Königstein"die Hessenregatta auf der Ostsee aus.

Vom 22. – 27.05.2011 kämpften insgesamt 80 Yachten eine Woche lang auf Langstrecke um den Hessencup!

Teilnehmer aus ganz Deutschland waren dabei, aber nur die hessischen Clubs segelten als Mannschaft von mindestens 3 Schiffen um den Hessencup.

Vom Segelclub Edersee (SCE) starteten drei Schiffe mit insgesamt 14 Seglern! Die Skipper waren Wolf-Rüdiger Hadler, Wolfgang Malkus und Erwin Koch.

Start- und Zielhafen war Burgtiefe auf Fehmarn. Die erste Etappe am Sonntag (22.o5.) ging bis nach Gedser auf der dänischen Insel Falster. Nach einem ruhigen Törn kam 2 Stunden nach Ankunft das angekündigte Unwetter.

Die 2.Etappe führte am Montag bei wunderbarem Spinnackerwind nach Stubbeköbing ( auch auf Falster)! Hier wartete auf die Segler ein zünftiges Hafenfest – Bänke , Grill, Trompeter, Schifferklavier und Freibier – an alles hatte der Hafenmeister gedacht!

Dann aber kam der 3.Tag, der alle Crews herausforderte. Starkwind, stürmische Böen bis 9 Windstärken und 2m Welle – zerissene Segel, zwei Yachten auf Grund gelaufen, und das auf einer Strecke von 57 Seemeilen!

Auf so eine beachtliche Tagesleistung konnten alle Teilnehmer stolz sein, und der Hafentag am Mittwoch (25.05.) kam wie gerufen. Ausruhen, Schäden des Vortages reparieren, bummeln und sich auf den nächsten "Ritt" vorbereiten.

Ausgeruht ging es dann am Donnerstag (26.05.) nach Grömitz. Der Wind frischte wieder auf 5 Windstärken auf und trieb die Yachten in kürzester Zeit nach Grömitz – gerade noch rechtzeitig, bevor eine Gewitterfront über die Ostsee fegte.

Freitag, die letzte, die Zieletappe galt es bei heftigem Wind zu meistern .Geschafft –glücklich, kaputt und stolz auf die Teamleistung ging es im Festzelt Burgtiefe zur Siegerehrung!

Den Hessencup holte zum dritten Mal in Folge der Friedrichdorfer Yachtclub.

Die Segler vom SCE wurden 5. im Team! Knapp hinter SC Inheiden! Wolf Hadler holte einen beachtlichen 19. Platz mit seiner Crew in der Gesamtwertung.

2012 wollen alle wieder antreten – und freuen sich auf neue Interessenten, die so etwas Großartiges mal miterleben möchten!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.