Dennis Klinge bleibt ein Highlander

Fulda. Dennis Klinge, der Angebote aus Braunlage und weiteren Vereinen hatte, wird weiter die Defensive der Highlander verstrken. Fr Train

Fulda. Dennis Klinge, der Angebote aus Braunlage und weiteren Vereinen hatte, wird weiter die Defensive der Highlander verstrken. Fr Trainer Falk Ozellis ist Dennis ein weiterer Mosaikstein fr eine erfolgreiche Saison der Highlander.

Dennis Klinge der Bruder vom Kasseler Neunationalspieler Manuel Klinge verfgt ber eine hervorragende sportliche Ausbildung und ist sehr Zweikampfstark. Wir sind froh dass sich Dennis weiter fr die Highlander entschieden hat, so sind wir in der Defensive sehr gut aufgestellt und brauchen dort auch nicht mehr nachzulegen, meint der 1.Vorsitzende Bertram Hhl. Besondere Freude ber den Verbleib von Dennis Klinge herrscht im Nachwuchs der Eiskunstlufer, so ist die 7 jhrige Hessenmeisterin Lisa Kolbe berglcklich das Ihr Lieblingsspieler Dennis Klinge weiterhin fr die Highlander aktiv ist.

Mit den Routiniers Sven Naumann, Holger Selenka und die Youngsters Jens van der Es und Daniel Hornivius verfgen die Highlander ber 3 starke Abwehrreihen, bei Bedarf knnen wir auch auf vier umstellen, so Falk Ozellis. Einen weiteren Neuzugang in Sachen Partnerschaft knnen die Highlander in Punkto Ausrstung vermelden, mit der Firma Hockeystore aus Landshut, haben die Highlander einen starken Partner gefunden. Die Firma Hockeystore untersttzt die Highlander in Punkto Ausrstung bis vom Seniorenbereich bis zur Nachwuchsabteilung.Wir haben bei der Fa. Hockeystore die Mglichkeiten zu sehr guten Konditionen Ausrstung zu beziehen. so Bertram Hhl.

In den nchsten Tagen hoffen die Highlander weitere Eckpunkte fr eine erfolgreiche Saison prsentieren zu knnen, wir denken dass wir auf einen guten Weg sind, den Eissport in Lauterbach weiter zu festigen, sagt Hhl weiter. Wir setzen verstrkt auf die Untersttzung von heimischen Unternehmen und hoffen dass sich dort in den nchsten Wochen noch einiges bewegen wird um die Stadt Lauterbach mit dem VERC berregional zu prsentieren zu knnen.

Das erklrte Ziel der Highlander in der neuen Saison ist das Erreichen der Aufstiegsrunde zur Oberliga, ein Krftemessen mit den besten Vereinen der Regionalliga Nordrhein Westfalen und Baden Wrttemberg wre fr die Highlander und Ihre Fans eine riesen Herausforderung, aber Drahtseilakte wird es in Lauterbach nicht geben, wir werden lieber einen Schritt zurck machen als zwei Schritte nach vorne die nicht auf sicheren Beinen stehen, meint Hhl. Obwohl es noch einige Wochen bis zum Saisonstart sind, merkt man bei den Highlandern langsam aber sicher die Unruhe und das warten auf dem Startschuss um das heimische Eis zu betreten. Bei allen fngt das knistern an, so Abteilungsleiter Bernd Grunewald.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

KSV Baunatal und Sponsor Gerhard Klapp streiten jetzt vor Gericht
Lokalsport

KSV Baunatal und Sponsor Gerhard Klapp streiten jetzt vor Gericht

Klapp sagt, Verträge seien nicht eingehalten worden, Baunatal sagt nichts: Jetzt muss ein Gericht entscheiden, was richtig und was falsch ist.
KSV Baunatal und Sponsor Gerhard Klapp streiten jetzt vor Gericht

Kunst auf Eis

Lauterbacher in Bad NauheimBad Nauheim/Lauterbach. Nachdem im vergangenen Jahr der Eiskunstlaufwettbewerb zum Gedenken des viel zu frh ver
Kunst auf Eis
Jörn Harland schnell beim Winter-Cross
Lokalsport

Jörn Harland schnell beim Winter-Cross

Kassel. Der Deutsche Mannschafts-Halbmarathon-Meister stürmte beim Winter-Cross des TV Goldbach aufs Treppchen.
Jörn Harland schnell beim Winter-Cross
Messe für Fitness und Kampfsport in Kassel
Lokalsport

Messe für Fitness und Kampfsport in Kassel

Fitness – das ist mehr als Hantelbank und Laufband. Das beweist die große Vielfalt an Trainingsmöglichkeiten. Frank Kohlhase und Georg Brechtken wollen mit …
Messe für Fitness und Kampfsport in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.