Dicker Hals

Lwen heute gegen Dsseldorf Beyer fehlt (Mandelentzndung)Das Testspiel zwischen den Regionalligisten KSV Hessen K

Lwen heute gegen Dsseldorf Beyer fehlt (Mandelentzndung)

Das Testspiel zwischen den Regionalligisten KSV Hessen Kassel und Fortuna Dsseldorf wird am heutigen Sonntag nicht im Auestadion, sondern auf dem G- Platz an der Damaschkestrae stattfinden. Der Anpfiff wurde von 14.30 Uhr auf 14 Uhr vorverlegt! Fr das Testspiel gegen die Fortuna werden etliche Zuschauer aus Dsseldorf erwartet.

Neuzugang Sebastian Wojcik, der unter der Woche vom Nord- Regionalligisten SV Wilhelmshaven zum KSV Hessen wechselte, ist inzwischen spielberechtigt fr die Lwen. Der 28jhrige ist im brigen im polnischen Gdynia (zu Deutsch Gdingen) bei Danzig geboren und zog im Alter von drei Jahren nach Deutschland. Sein Vater stammt aus Polen, die Mutter aus Deutschland. Basti Wojcik hat die deutsche Staatsbrgerschaft. Der Strmer erhlt beim KSV Hessen das Trikot mit der Rcken- Nummer 24, das zuvor Veselin Gerov hatte.

Personell wird Trainer Matthias Hamann am Wochenende beim Doppel-Einsatz seiner Schtzlinge (Samstag spielten die Lwen gegen Nord-Regionalligist Kickers Emden, siehe Kasten) definitiv auf Christoph Keim (Reha nach Knie- OP) und Daniel Beyer verzichten mssen. Der 24jhrige Mittelfeldspieler, der in seiner zweieinhalbjhrigen KSV- Zeit noch bei keinem Spiel verletzungs- oder krankheitsbedingt fehlte, laboriert seit Ende Januar an einer Mandelentzndung, hofft jedoch in der nchsten Woche wieder aktiv fr die Lwen mitwirken zu knnen.

Dazu Daniel Beyer: Ich fhle mich eigentlich ganz gut und nicht so matt wie bei einer Grippe, wenn halt nicht die Antibiotika wren. Schade, dass ich am Wochenende nicht spielen kann, denn seit meiner A-Jugend- Zeit habe ich kein Fuballspiel verletzungs- oder krankheitsbedingt verpasst.(hpm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.