Diesmal war der Wurm drin

Deutsche Meisterschaften im Drachenboot: Fahlbuschs nur platziert Drachenbootrennen. Die Erfolgsserie der Drachenboot-Damen der Re

Deutsche Meisterschaften im Drachenboot: Fahlbuschs nur platziert

Drachenbootrennen. Die Erfolgsserie der Drachenboot-Damen der Renngemeinschaft Hessen (RG Hessen), die bei der Weltmeisterschaft im Sommer drei Medaillen gewannen, setzte sich auch bei der Deutschen Meisterschaft in Mnchen fort. ber 200m und 500m gab es fr die Hessen-Damen jeweils die Bronze-Medaille und fr die Langstrecke ber 2000m sogar den Deutschen Vizemeister Titel.

Mit diesen tollen Erfolgen konnten Ulrich und Florian Fahlbusch nicht mithalten. Ihr Team, die Schwrstdter Racing Dragons, war geschwcht, weil vier Mitglieder des Bootes zur Zeit bei der Drachenboot-WM in Sydney um Medaillen kmpfen und deshalb in Mnchen nicht an den Start gehen konnten. So reichte es im 200m Rennen nur zu Platz 6. Im 2000m Verfolgungsrennen sollte dann die Goldmedaille her. Nach einem hervorragenden Start schloss das Team schon nach kurzer Zeit auf das vorweg fahrende Boot auf. Durch ein riskantes berholmanver des Schwrstdter Streuermannes kam es dann zur Kollision mit dem langsameren Boot, was zur Disqualifikation der Schwrstdter fhrte. Die Enttuschung war gro. Das 500m Rennen sollte die Wendung bringen, doch auch hier war der Wurm drin. Nachdem ein Vorlauf und das Halbfinale klar von den Schwrstdtern gewonnen wurden, reichte es im Finale nur zum undankbaren vierten Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neuer deutscher Fußballmeister der Berufsbildungswerke
Lokalsport

Neuer deutscher Fußballmeister der Berufsbildungswerke

Bad Arolsen. Die Fußballmannschaft des Berufsbildungswerks (BBW) Waiblingen ist neuer Deutscher Meister. Sie lieferten sich ein spannendes Finale geg
Neuer deutscher Fußballmeister der Berufsbildungswerke

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.