Dietemänner vor Pflichtaufgabe gegen Schlusslicht Vogelsberg

+
ETSV Spielertrainer Uwe Findeisen will gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht einen deutlichen Heimsieg einfahren. Foto: Greim

Am kommenden Samstag empfängt der Eschweger TSV die HSG Vulkan Vogelsberg. Anwurf der Partie ist bereits um 16 Uhr  in der Sporthalle der Berufliche

Am kommenden Samstag empfängt der Eschweger TSV die HSG Vulkan Vogelsberg. Anwurf der Partie ist bereits um 16 Uhr  in der Sporthalle der Beruflichen Schulen.

Eschwege will gegen Schlusslicht Vulkan Vogelsberg Gas geben

Vor heimischem Publikum will der Eschweger TSV gegen das Schlusslicht Vulkan Vogelsberg morgen in ungewohnter Zeit um 16 Uhr den ersten Sieg im neuen Jahr einfahren. Der Aufsteiger aus dem Vogelsbergkreis steht als einziges Team noch immer ohne Zähler abgeschlagen am Tabellenende. Dies solle auch am Samstag so bleiben verspricht das Trainierduo Findeisen/Richardt. Entscheidend werde sein, dass der Gegner nicht auf die leichte Schulter genommen und unterschätzt wird. "Dafür wollen wir sorgen, dass unser Team auf keinen Fall leichtsinnig auftritt. Wir werden von Anfang an das Tempo hoch halten um auch keinen Zweifel aufkommen zu lassen, wer das Parkett am Ende als Sieger verlassen wird.", so ETSV Spielertrainer Uwe Findeisen.

Hinweis: Die Feuerwehr- und Rettungszufahrten an der Sporthalle und den Schulen sind unbedingt freizuhalten! Achten Sie bitte auf die Beschilderung. Aus Sicherheitsgründen werden widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt! Der Veranstalter hat für ausreichenden Parkraum gesorgt. Bereits ab 15:00 Uhr ist das Parkdeck unterhalb der Beruflichen Schule geöffnet und kann kostenfrei bis zu einer Stunde nach Spielende genutzt werden. Wir bitten um Beachtung!

(Vorbericht: Thomas Rode)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.