Dietemänner wollen gegen Alsfeld die Serie ausbauen

+
Hat fuer das Heimspiel am Wochenende gruenes Licht gegeben, Klaus Stephan. Foto: Greim

Am kommenden Samstag empfängt der Eschweger TSV den TV Alsfeld. Anwurf ist um 18:30 Uhr in der Sporthalle der Beruflichen Schulen.In der Landesliga d

Am kommenden Samstag empfängt der Eschweger TSV den TV Alsfeld. Anwurf ist um 18:30 Uhr in der Sporthalle der Beruflichen Schulen.

In der Landesliga der Männer treffen am Samstag mit dem ETSV und dem TV Alsfeld zwei Mannschaften aufeinander, die sich aus den letzten zwei Jahren bestens kennen. In den bisherigen Duellen schenkte man sich nichts. Jetzt ist der TVA nun auch noch der direkte Tabellennachbar, mit zwei Punkten weniger, auf Rang fünf. "Auch heute wollen wir nichts verschenken. Wir wollen die zwei Punkte in Eschwege behalten und im Jahr 2013 weiterhin ungeschlagen bleiben", so das Trainerduo Findeisen/Richardt optimistisch vor der Partie.

Nach dem Unentschieden in Landwehrhagen und einem spielfreien Wochenende, was jedem Spieler mal wieder gut getan habe um ein paar Verletzungen auszukurieren, ginge es nun gleich wieder in die Vollen. "Wir spielen zu Hause und möchten mit unseren Fans im Rücken die knappe und unnötige Niederlage aus dem Hinspiel wieder wettmachen. Wir werden gegen Alsfeld nur mit einer stabilen aggressiven Abwehr und einem druckvollen Angriffsspiel bestehen können", so ETSV betreuer Thomas Rode. Die Kreise um Rückraumkanonier Jochen Stradal, Linksaußen Philipp Amrhein und Spielmacher Tomislav Zidar müssen so eingeengt werden, dass sie nicht wie gewohnt zur Entfaltung kommen. Das Tempo werde wieder enorm hoch sein. Allein das Ergebnis aus dem Hinspiel (38:39) sage schon alles darüber aus. "Es kommt viel Verantwortung auf den Rückraum zu. Dieser muss erneut diszipliniert und konzentriert agieren. In der Abwehr sind wieder Pascal Gebhardt und Jan Siegel gefragt, sie müssen erneut alles zusammenhalten", so Rode weiter.

Nach dem überraschenden Trainerwechsel beim TVA kann man von ausgehen das auch einige Umstellungen in der Mannschaft eintreten werden! Der Hersfelder Philipp Kaufmann leitet nun die Geschickte der Gäste. Personell musste der ETSV diese Woche auf die erkrankten Findeisen und Spannknebel verzichten, hofft jedoch auf die Einsätze beider am Samstag.

Langer Handballtag in der Halle der Beruflichen Schulen.

Um 14.30 Uhr trifft unsere 2. Mannschaft auf die SV Germania Fritzlar. Direkt im Anschluss, um 16.30 Uhr, gehen unsere Landesliga-Damen gegen die HSG Wesertal auf Punktejagd.

Die Handballabteilung des Eschweger TSV freut sich auf ein volles Haus und gute Stimmung bei den heutigen Heimspielen! Unterstützen Sie unsere Teams als "achter Mann", unsere Jungs und Mädels brauchen Ihre Unterstützung! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Hinweis: Die Feuerwehr- und Rettungszufahrten an der Sporthalle und den Schulen sind unbedingt freizuhalten! Achten Sie bitte auf die Beschilderung. Aus Sicherheitsgründen werden widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt! Der Veranstalter hat für ausreichenden Parkraum gesorgt. Bereits ab 17:30 Uhr ist das Parkdeck unterhalb der Beruflichen Schule geöffnet und kann kostenfrei bis zu einer Stunde nach Spielende genutzt werden. Wir bitten um Beachtung!

(Vorbericht: Thomas Rode)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: 24h Stunden Strampeln und Laufen für den guten Zweck

Kassel. Am Wochenende gab es im EuroFit Kassel wieder die fünfte Auflage "24h Stunden Strampeln und Laufen für einen guten Zweck". Organisiert wurde die tolle Aktion in …
Fotostrecke: 24h Stunden Strampeln und Laufen für den guten Zweck

Bildergalerie: Eintracht Baunatal verliert gegen den HC Elbflorenz 33:34

Handball. Drittligist Eintracht Baunatal hat am Samstagabend sein Heimspiel mit 33:34 (14:5) gegen die zweite Mannschaft des HC Elbflorenz verloren. 
Bildergalerie: Eintracht Baunatal verliert gegen den HC Elbflorenz 33:34

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.