1. lokalo24
  2. Sport
  3. Lokalsport

Dreifach-Sieg für Familie Massini

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Fulda. Mit breiter Brust nehmen Fuldas Kanuten die Saison 2013 in Angriff. Bei der ersten Standortbestimmung der Saison konnten die Domstädter sowohl

Fulda. Mit breiter Brust nehmen Fuldas Kanuten die Saison 2013 in Angriff. Bei der ersten Standortbestimmung der Saison konnten die Domstädter sowohl auf der Sprintdistanz, als auch auf der längeren Classicstrecke bei den heimischen Fulda-Kanu-Rennen eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass man sich nicht auf den Erfolgen des vergangenes Jahres ausgeruht, sondern den Winter über hart gearbeitet hat um auch im Jahr 2013 weiter in der Erfolgsspur zu bleiben.

Herausragend waren dabei die Leistungen der Familie Massini aus Fulda-Galerie: Für Vater und KCF-Trainer Viktor (Masters A), Tochter Christina (Schülerinnen B) und Sohn Christopher (Schüler A) gab es jeweils Siege und zu avancierten sie zu Fuldas erfolgreichster Paddlerfamilie bei den Hessenmeisterschaften. Insgesamt sammelten die drei Massinis vier der insgesamt 15 Hessenmeistertitel des Kanu-Club Fulda. Damit war der heimische Verein zugleich erfolgreichster Verein bei den Wettkämpfen.

Neben dein Einzel Titeln bei den Masters A, Schülerinnen B und Schüler A gewann Christopher Massini noch den Titel mit der Schülermannschaft zusammen mit Michel Zentgraf und Thore Schütte.

Auf der klassischen Distanz zeigte sich der eigentlich als Sprintspezialist bekannte Aaron Reith in Topform und sicherte sich den Hessenmeistertitel vor Teamkollege Joshua Piaskowski. "Ich habe in dieser Saison nochmal einen großen Schritt nach vorne gemacht. Speziell das Körperkraftraining zusammen mit Michael Franz von der Physiopraxis Zentrum Mensch in Eichenzell und die Laktattests mit Sascha Wingenfeld von pro Vita Coaching waren in Sachen Trainingsgestaltung sehr hilfreich für mich." , so Überraschungssieger Reith über die Gründe seines Erfolgs.

Einen Premierensieg feiern konnte Janina Piaskowksi. Die angehende Physiotherapeutin  sicherte sich ihren ersten Titel in der noch neuen Disziplin der Damen Kanadier Einer.

Als "Alter Hase" fuhr dagegen der erst 10-jährige Daniel Gescher sich seinen zweiten Hessenmeistertitel bei den Schülern B ein.

Wettkampfleiter Harald Piaskowski zog aus der Veranstaltung ein positives Fazit: "Es gab lob von allen Seiten, die Veranstaltung lief dabei wie am Schnürchen, und die Wettkämpfe konnten reibungslos über die Bühne gebracht werden. Lediglich unsere neue Zeitmessanlage bereitete uns ab und an Kopfzerbrechen. Aber dank unseres Back-up Systems hatten wir alles unter Kontrolle und bis zu den Deutschen haben wir das neue System hoffentlich vollends verstanden."

Mit diesen Erfolgen in Rücken blicken die Kanuten optimistisch in Richtung Mai: Über das Pfingstwochenende richtet der Kanu-Club Fulda im Muotathal (Schweiz) die Deutschen Meisterschaften aus. Sowohl sportlich als auch organisatorisch sehen sich die Fuldaer gut gerüstet für die Titelkämpfe. Auch wenn sich Organisationschef Harald Piaskowski noch den ein oder anderen Sponsor mit an Bord wünscht: "Jüngst haben wir einen Sponsoring-Vertrag mit der Schweizer Migros (Übernahm vor kurzem das einheimische Unternehmen Tegut) unter Dach und Fach gebracht. Jetzt hoffen wir natürlich noch auf weitere Unterstützung aus der Region."

Direkt nach Abschluss der Fulda-Kanu-Rennen haben speziell die Junioren und Leistungsklasse-Fahrer des KCF ihr Hauptaugenmerk auf den nächsten Wettkampf gelegt: Am kommenden Wochenende steht das erste Ranglistenrennen der Saison in Monschau (Eifel) auf der Rur an. Hier geht es bereits um wichtige Ranglistenpunkte, die zur Nominierung für internationale Wettkämpfe dienen. Für den KC-Fulda gehen an den Start:

Joshua Piaskowski, Aaron Reith und Jonathan Gescher (Alle Junioren Kajak Einer), Moritz Fladung (Junioren Canadier Einer) sowie David Piaskowski und Lars Walter (Herren Leistungsklasse K1).

Speziell die Juniorenfahrer wollen sich hier für einen Startplatz bei den Junioren-Weltmeisterschaften empfehlen.

Alle Fuldaer Hessenmeistertitel im Überblick:

Jasper Eckert (Herren C1)

Jil-Sophie Eckert (Juniorinnen K1)

Moritz Fladung (Jugend K1)

Aaron Reith (Junioren K1)

Lars Walter (Herren K1)

Christopher Massini (Schüler A)

Daniel Gescher (Schüler B)

Christina Massini (Schülerinnen B)

Viktor Massini (Masters A)

Janina Piaskowski (Damen C1)

Josef Baumann / Johannes Baumann (Herren C2)

Jonathan Gescher / Matthias Hessmann / Moritz Zentgraf (Juniorenmannschaft K1)

Lars Walter / Josef Baumann / Aaron Reith (Herrenmannschaft K1)

Joshua Piaskowski / Moritz Fladung / Andreas Wehner (Herrenmannschaft C1)

Christopher Massini / Thore Schütte / Michel Zentgraf (Schülermannschaft K1)

Auch interessant

Kommentare