DRK-Kleiderladen feiert zehnjähriges Bestehen

Fulda. Der DRK-Kleiderladen feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen. Im Rahmen einer Festwoche finden verschiedene Aktionen ab 2. September 2

Fulda. Der DRK-Kleiderladen feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen. Im Rahmen einer Festwoche finden verschiedene Aktionen ab 2. September 2013 statt. Derzeit wird gut erhaltene Sommerkleidung gesucht, die von den Spendern im Laden direkt abgegeben werden kann.

In den Räumen am Rosengarten 12 präsentieren die Mitarbeiter in zentraler Lage auf einer Ladenfläche von über 170 qm ein großes Angebot an Bekleidung für Groß und Klein, eine Auswahl an Haushalts- und Spielwaren sowie Bett- und Tischwäsche und vieles mehr. Im vergangenen Jahr haben fast 14.000 Kunden den Kleiderladen besucht. Bedürftige erhalten auf Abrufschein die Einkleidung kostenlos.

"Die Nachfrage nach gespendeten Kleidungsstücken nimmt Jahr für Jahr stetig zu", resümierte Frau Bintakies, die Leiterin des DRK-Kleiderladens, die Entwicklung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DRK-Kleiderladens bestehen derzeit aus 19 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und 11 Personen durch Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung, sog. 1 €-Jober.

Die Abgabe der Sommerkleidung im DRK-Kleiderladen, Am Rosengarten 12 in Fulda ist zu den Öffnungszeiten Montag bis Freitag durchgehend von 09:00 Uhr – 18:00 Uhr möglich. In einzelnen Fällen können größere Mengen auch abgeholt werden. Anmeldung unter Telefonnummer 0661 / 2500424.

Allgemeine Informationen zum DRK Kreisverband Fulda

Das Deutsche Rote Kreuz Fulda gehört mit rund 450 aktiven ehrenamtlichen Mitgliedern und 250 hauptamtlichen Mitarbeitern zu einem der bedeutendsten gemeinnützigen Leistungserbringer der Region.

Im Verbund der DRK Fulda gGmbH befinden sich die Senioreneinrichtungen "Bruder Konrad" in Weyhers, "Am Roten Rain" in Petersberg und "St. Kilian" in Hilders.

Im Bereich des Rettungsdienstes ist das Deutsche Rote Kreuz Fulda Marktführer. Das Leistungsangebot enthält Rettungseinsätze, Intensivtransporte, Krankentransporte, Besetzung des Notarzteinsatzfahrzeugs und des Rettungshubschraubers "Christoph 28" mit rettungsdienstlichem Fachpersonal. Ständig besetzte Stützpunkte befinden sich in Fulda, Lahrbach, Gersfeld und Neuhof.

DRK Ortsvereinigungen bestehen in Eichenzell, Flieden, Fulda, Gersfeld, Marbach, Tann und Neuhof. Dort werden ehrenamtliche Dienste, darunter Voraushelfer-vor-Ort, Schnelleinsatzgruppe und der Katastrophenschutz, geleistet.

Die Breitenausbildung deckt das komplette Leistungsspektrum von Lebensrettenden Sofortmaßnahmen, Erste-Hilfe-Kursen, Erste-Hilfe am Kind, Helfer in der Pflege. Zusätzliche Betreuungskraft im Pflegeheim, Sanitätsdienstausbildung bis hin zu Ersthelfer in Betrieben ab.

Zudem unterhält das Deutsche Rote Kreuz Fulda ein hessenweit einzigartiges Ausbildungs- und Trainingszentrum für Rettungsdienstmitarbeiter und medizinisches Fachpersonal.

Weitere soziale Angebote sind der Kleiderladen in Fulda, Essen auf Rädern, Hausnotruf, Blutspendedienste, Betreutes Reisen für Senioren, Mutter-Kind-Kur-Beratung und Familienzusammenführung / Suchdienst.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: 24h Stunden Strampeln und Laufen für den guten Zweck

Kassel. Am Wochenende gab es im EuroFit Kassel wieder die fünfte Auflage "24h Stunden Strampeln und Laufen für einen guten Zweck". Organisiert wurde die tolle Aktion in …
Fotostrecke: 24h Stunden Strampeln und Laufen für den guten Zweck

Bildergalerie: Eintracht Baunatal verliert gegen den HC Elbflorenz 33:34

Handball. Drittligist Eintracht Baunatal hat am Samstagabend sein Heimspiel mit 33:34 (14:5) gegen die zweite Mannschaft des HC Elbflorenz verloren. 
Bildergalerie: Eintracht Baunatal verliert gegen den HC Elbflorenz 33:34

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.