Endlich wieder auf Rasen

Fuball. Das Regionalliga-Team des KSV Hessen Kassel um Trainer Mirko Dickhaut, bestehend aus dem 23kpfigen Kader plus Funktionsteam

Fuball. Das Regionalliga-Team des KSV Hessen Kassel um Trainer Mirko Dickhaut, bestehend aus dem 23kpfigen Kader plus Funktionsteam, ist am Montag um 15.10 Uhr im Land des amtierenden Fuball-Europameisters gelandet. Eine Woche lang wird an der spanischen Costa Brava, nahe des lndlichen Vilacolum, das einem fast wie eine Kasseler Kolonie vorkommt, auf Rasen trainiert. Am ersten Tag bei 14 Grad Tagestemperatur und Sonnenschein, herbstlich anmutend, bietet das Trainingslager gute Platz- und Unterkunft-Bedingungen. Am letzten Januar-Montag startete der Lwen-Tross um 8.15 Uhr in Kassel per Bus zum Flughafen Frankfurt-Hahn im Hunsrck, von wo aus der Ryanair-Flieger die KSVer ab Mittag binnen zwei Stunden ins spanische Girona brachte. Von dort aus ging es mit vier Kleinbussen ins ca. 43 Kilometer entfernte Quartier, dem Hotel Spa Can Cristfer in Vilacolum. Ein neuwertiges Hotel, dessen Restaurant samt Rezeption derzeit vor der Hauptsaison Pause hat. Somit knnen die Lwen es, Dank der guten Kontakte des Kasselers Thomas Schilling und einiger ehemaliger Kasseler, die inzwischen hier in Spanien eine neue Heimat gefunden haben, fr sich allein nutzen. Inklusive Wellness- Bereich im Keller. Zu Fu geht es tglich zu den Mahlzeiten in das zehn Minuten entfernte Clubhaus auf einem Tennisgelnde, wo der Lwen-Hunger gestillt wird. Ein Verdienst des ehemaligen Kasselers Stefan Heckmann, der seit neun Jahren mit seiner Familie hier lebt und sehr gastfreundlich die KSV-Kicker bewirtet. Nur fnf Busminuten von Vilacolum entfernt trafen Torjger Thorsten Bauer und Co. noch am Montagnachmittag erstmals auf dem Dorfsportplatz in Fortia ein und freuten sich, nach den Auftakt-Trainingswochen im Schnee (Oberhof) sowie auf Kunstrasen endlich mal wieder auf einem Rasenplatz zu trainieren. Auch der angeschlagene Sebastian Busch (Sprunggelenk) sowie Rekonvaleszent Niklas Hanske verrichteten, wenn auch noch nicht mit der Mannschaft, ihr Pensum. Und Rckkehrer und Standby-Offensivkraft Michael Mason trug sich in der ersten schwungvollen Trainingspartie gleich mal mit einem entschlossenen Flachschuss vorne weg in die Torschtzenliste ein.

Nachdem der Wind des Nachts um die Huser pfiff, ging es am Dienstag um 8 Uhr mit einem Morgenlauf Marke Konditionstrainer Dominik Suslik bei extremen Windverhltnissen und querfeldein weiter. Inklusive morgendlichem Aufgalopp steht meist drei Mal Training pro Tag auf dem Programm, darunter auch bungseinheiten mit Konditionstrainer Dominik Suslik und Torwarttrainer Michael Gibhardt. Auch das Trainingsplatz-Flutlicht kann genutzt werden. Am Mittwoch ist um 16 Uhr in Fortia ein Testspiel gegen den spanischen Drittligisten El Vilajuiga (20 km entfernt von Vilacolum) terminiert. Ebenso am Donnerstag ein Abstecher ins ca. 140 Kilometer entfernte Barcelona, wo im berhmten Stadion Nou Camp ab 21.30 Uhr das Rckspiel im spanischen Pokal-Viertelfinale zwischen dem souvernen Liga-Spitzenreiter FC Barcelona und Lokalrivale Espanyol ansteht (Hinspiel: 0:0). (hpn)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Chelsea gewinnt – Achtjähriger Jamal geht zu Traditionsverein

VON VIKTORIA GOLDBACHFulda. Die Entscheidung ist gefallen: Der achtjährige Fußballer Jamal Musiala ist vom TSV Lehnerz in die Nachwuchsabteilung des
Chelsea gewinnt – Achtjähriger Jamal geht zu Traditionsverein

Huskies zünden die Rakete: 9:0-Sieg gegen Freiburger Wölfe

Die Huskies ließen schon heute die Korken knallen: Mit einem 9:0-Sieg kehren sie vom Auswärtsspiel bei den Wölfen in Freiburg heim.
Huskies zünden die Rakete: 9:0-Sieg gegen Freiburger Wölfe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.