MT feiert Pflichtsieg in Bietigheim

Steht mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft in Katar im Viertelfinale: Melsungens Rückraumspieler Michael Müller. Archivfoto: Hartung
+
Steht mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft in Katar im Viertelfinale: Melsungens Rückraumspieler Michael Müller. Archivfoto: Hartung

Beim Tabellenletzten SG BBM Bietigheim gewannen die Nordhessen das Erstliga-Duell mit 35:23.

Kassel. Zwei wichtige Punkte im Kampf um einen erneuten internationalen Startplatz hat am Mittwoch die MT Melsungen in der DKB Handball-Bundesliga verbucht. Beim Tabellenschlusslicht SG BBM Bietigheim gelang den Nordhessen ein 35:23-Kantersieg.

Seine Stärken konnte der Tabellensechste jedoch erst nach rund 20 Minuten entfalten. Die 16:12-Halbzeitführung deutete dann den weiteren Verlauf des Spiels bereits an. Beste Torschützen vor 1.783 Zuschauern in der Ege-Trans-Arena waren Kirveliavicius und Schäfer (jeweils 3) für die Gastgeber, während Allendorf (8/4) und Fahlgren (7) für die MT am häufigsten trafen.

MT-Trainer Michael Roth:

Das was uns zuletzt im Europapokalspiel in Schweden fehlte, war heute in hohem Maße vorhanden: Die Mannschaft ist dieses Spiel sehr konzentriert angegangen und hat den Gegner unabhängig von dessen Tabellenstand den nötigen Respekt entgegen gebracht. Dass Bietigheim keine schlechte Besetzung hat, war ja zuletzt an deren knappen Ergebnissen  abzulesen und auch an der Leistung in den ersten 20 Minuten. Aber gegen Ende der ersten Halbzeit konnten wir uns dann bereits etwas absetzen. In der zweiten Halbzeit haben wir – aufbauend auf eine effektive Abwehr mit einem starken Appelgren dahinter – unsere Linie konsequent durchgezogen. Erfreulich dabei war, dass es auch beim Durchwechseln keinen Bruch gab. Dieser Auftritt und das daraus resultierende deutliche Ergebnis war in der Form nicht zu erwarten.

Samstag, 21.03.15, 20:00 Uhr, MT Melsungen – RK Nexe (CRO), Rothenbach-Halle Kassel, EHF-CupMittwoch, 25.03.15, 19:00 Uhr, MT Melsungen – Füchse Berlin, Rothenbach-Halle Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.