Feuerwehr Fulda Haimbach-Rodges tagte

Gleich zu Beginn bei der Begrüßung der Gäste, Kameraden und Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung, konnte sich der Wehrführer Stephan Raab üb

Gleich zu Beginn bei der Begrüßung der Gäste, Kameraden und Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung, konnte sich der Wehrführer Steph

an Raab über das vollzählige Erscheinen der Jugendfeuerwehr freuen. Besonders begrüßte Raab  den Fachgebietsleiter der Freiwilligen Feuerwehr Fulda, Feuerwehrarzt Erik, den Ehrenvorsitzenden des Vereins Karlo Schneider und die Gäste aus der Politik, den Stadtverordneten Michael Ruppel CDU und Ortsvorsteher Manfred Belle.

Zunächst bedankte sich der Jugendvorsteher der Stadt Fulda Marco Taschner bei seinen Haimbachern Mitstreitern für die produktive Zusammenarbeit und überreichte Mattias Wiegand, als Dank und Anerkennung, für die um die Förderung der Jugendarbeit erworbenen Verdienste, die FLORIAN- MEDAILLE der Hessischen Jugendfeuerwehr im LFV e.V. in BRONZE. Danach konnte man in dem sehr lebendigen Bericht, des im letzten Jahr neu angetretenen Jugendfeuerwehrward  Kai Lengsfeld erkennen, dass der Staffelwechsel nahtlos erfolgt ist. In den zahlreichen Ausbildungsstunden wurde unter anderem das Abseilen in Fulda-Nord geübt und auch die eigenen Fähigkeiten bei dem Bau eines Feuerwehrbollerwagens, dessen Material durch die Tischlerei Maul unentgeltlich zur Verfügung gestellt wurde, ausgelotet. Besonderen Anklang unter den Jugendlichen hat die 24- Stunden Wache mit simulierten Einsätzen auf der Feuerwache Haimbach gefunden.

Im Anschluss erfolgte der Bericht des Wehrführers Stephan Raab zur  Einsatzabteilung und des Vereins. Insgesamt zählt der Verein 79 Mitglieder. Die Einsatzabteilung besteht insgesamt aus 40 Kameraden und 2 Kameradinnen, wovon 26 Atemschutzträger sind.  Dass die Aus- und Fortbildung, einen hohen Stellenwert bei den Aktiven hat, zeigt die rege Inanspruchnahme der Weiterbildungsmöglichkeiten. Rund 3130h Stunden wurden überwiegend für Einsätze und die Aus- und Fortbildung während der Freizeit investiert. Bei den acht Einsätzen reichte das Spektrum von  Hilfeleistungen, bis zu 4 Brandeinsätzen. Dabei dürfte besonders der Großbrand, eines Wohnhaus in Edelzell,  im Gedächtnis geblieben sein.

Anschaulich machte der Bericht  des Vereinsvorsitzenden Raab die Vielfältigkeit des Vereins deutlich. Neben der schon traditionellen  Rosenmontags-Präsenz, unter dem Bonifatiusdenkmal, dem Hutzelfeuer oder der Herbstwanderung, ist auch  der Seniorennachmittag, der Feuerwehr der Stadt Fulda, in unseren Räumlichkeiten zu erwähnen. Abschließend ehrten gemeinsam Wehrführer Raab und Vereinsvorstand Wiegand Mitglieder für 40 Jahre aktiven Dienst: Michael Ruppel; 60 Jahre Mitgliedschaft:Josef Raab, Josef Freibott und 50 Jahre Berthold Mathes.  Neben den zahlreichen bestandenen Lehrgängen für Atemschutz- , Sprechfunk-, Maschinisten- und Grundlehrgang, ist besonders der Gruppenführerlehrgang von Kai Lengsfeld zu nennen.

Mit dem Leitspruch "Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr" und einer Einladung aller Besucher zu einem Essen, endete die Jahreshauptversammlung 2013. (SG)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Young Huskies U17 mit fünf Punkte Wochenende

Eishockeyjugend. Die U17 der Young Huskies mussten in der Division 2 Nord dieses Wochenende zweimal zu Hause gegen den ESV 03 Chemnitz ran. Samstag gewann das Team von …
Bildergalerie: Young Huskies U17 mit fünf Punkte Wochenende

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.