“Der fliegende Holländer” kommt zur MT

+
Foto: Privat

Kassel. Handball-Bundesligist MT Melsungen gibt seine erste Neuverpflichtung für die nächste Saison bekannt.

Handball.Für einen Handballer ist er eher ein Leichtgewicht (76 kg, bei 1,79 m Körpergröße), dafür aber ungemein schnell auf den Beinen und abschlusssicher beim Torwurf. Seine sportlichen Markenzeichen: Fulminante Gegenstöße und abgezockte Strafwürfe. In den knapp drei Jahren seines Engagements beim TV Emsdetten, mit dem er am Ende der letzten Saison den Aufstieg in die 1. Liga schaffte, hat er sich schnell den Beinamen "Der fliegende Holländer” erworben.

Jeffrey Boomhouwer geboren in Aalsmeer, ca. 15 km südlich der niederländischen Hauptstadt Amsterdam gelegen, war seit seiner Jugend beim Traditionsclub H.V. Aalsmeer aktiv, bevor er 2010 den Sprung nach Deutschland wagte. Zuvor wurde er u.a. holländischer Meister und Supercup-Sieger. Beim TV Emsdetten avancierte er zum Torgaranten und warf sich in der Aufstiegssaison mit knapp 170 Toren endgültig in die Herzen der münsterländischen Fans.

"Jeffrey passt vom Spielertyp her voll in unser Konzept, in dem hohes Angriffstempo und die sogenannten einfachen Tore per Gegenstoß immer wichtiger werden. Zudem ist er ein sehr sympathischer Typ, der sich ganz sicher schnell bei uns akklimatisieren wird”, beschreibt MT-Vorstand Axel Geerken den Blondschopf.

"Ich freue mich riesig auf mein Engagement bei der MT. Für mich bedeutet dies einen großen Schritt nach vorne in der höchsten deutschen Spielklasse. Der Verein wird professionell geführt und hat sich Ziele für die kommenden Jahre gestellt. Das gefällt mir und ich möchte dazu gerne meinen Beitrag leisten”, so Boomhouwer.

Beim diesjährigen SparkassenCup in Felsberg traf Boomhouwer mit Emsdetten auf die MT und schenkte den Nordhessen als bester Torschütze seines Teams fünf Mal ein. Im Saisonspiel des TVE Anfang September in der Rothenbach-Halle fehlte der Flügelflitzer seinem Team allerdings. Er konnte das Geschehen nur von der Tribüne aus beobachten. Boomhouwer hatte sich 10 Tage zuvor, beim Saisonauftakt in Gummersbach die Sehne im Ellenbogen angerissen und ist seitdem zum Aufbautraining anstatt zum Mitspielen verdammt. "Ich bin zur Zeit nicht der fliegende, sondern der liegende Höllander”, scherzt der Rekonvaleszent, "aber nach dem derzeitigen Stand gehe ich davon aus, schon beim nächsten Spiel gegen Hannover wieder dabei zu sein”.

Nach eingehender Untersuchung des lädierten Armes in Kassel gab MT-Mannschaftsarzt Dr. Rauch aus medizinischer Sicht "Grünes Licht” für eine Verpflichtung und so war dessen anschließende Vertragsunterzeichnung bei den Nordhessen nur noch Formsache.

Jeffrey Boomhouwer kommt ablösefrei und tritt bei der MT die Nachfolge von Christian Zufelde an, dessen Vertrag nach drei Jahren zum 30. Juni 2014 ausläuft. Zusammen mit Michael Allendorf wird Boomhouwer dann das Gespann auf Linksaußen bilden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: 36:0! Young Huskies U13 mit Rekordergebnis

Kassel. Die U13 der Young Huskies haben am Sonntagmorgen beim Hessenliga-Spiel gegen die SG Neuwied/Diez-Limburg ein Rekordergebnis von 36:0 in der Kasseler …
Fotostrecke: 36:0! Young Huskies U13 mit Rekordergebnis

Bildergalerie: Eintracht Baunatal mit deutlicher Niederlage gegen SG Leutershausen

Handball. Drittligist Eintracht Baunatal musste am Samstagabend eine deftige 19:30 (9:13) Niederlage gegen den SG Leutershausen in der Baunataler Rundsporthalle …
Bildergalerie: Eintracht Baunatal mit deutlicher Niederlage gegen SG Leutershausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.