FSG Fulda/Petersberg-Damen nur Unentschieden

Die Damen der FSG Fulda/Petersberg kamen gegen den TV Hersfeld nur zu einem 19:19.

Hersfeld. Das Hinspiel dieser beiden Mannschaften war im November letzten Jahres gezeichnet durch etliche 7-Meter-tore, auch diesmal wurden wieder einige gegeben, jedoch fast ausschließlich für Hersfeld.Die angereiste FSG hatte zu Anfang Probleme in der Abwehr schnell genug nach außen zu schieben. Einige Male wurde zwar sich zwar der Ball erkämpft aber die Tempogegenstöße nicht immer verwandelt. Nach und nach wurden die Damen aus Fulda sicherer, der Block funktionierte gut. In der 12.Minute stand es 6:6. Im Angriff dauerte es meist etwas bis eine Aktion gestartet wurde, sodass sich die Torfrau des Tages irgendwann wohl dachte "ich werfe direkt"… Das Ergebnis war jedenfalls in der 25.Minute ein unglaubliches Torwarttor vom eigenen Kasten aus! Bis zum Ende gab es auf keiner Seite einen sicheren Vorsprung und so gingen wir mit einem knappen Halbzeitsieg in die Pause (10:11).In der zweiten Hälfte des Spiels kamen viele schöne Tore von außen und auch der Rückraum brachte gute Aktionen aber beide Mannschaften ließen nicht nach sodass keine einen deutlichen Abstand zur anderen gewinnen konnte. In der 45. Hatten die Hersfelderinnen einmalig einen Vorsprung von zwei Toren, der aber schnell wieder ausgeglichen werden konnte. 18:19 bis in die letzten Minuten die Führung auf Seiten der FSG Damen. Dann der Ausgleich zum 19:19.Eine sehr fragwürdige Hinausstellung einer unserer Spielerinnen in den letzten Sekunden (Missachtung der Coachingzone) brachte noch etwas Unruhe ins Spiel und auf die Bank aber den Gegnerinnen aber dennoch nicht das eventuell erhoffte letzte Tor zur Führung. Mehr oder weniger zufrieden trat man mit einem Punkt ind er Tasche die Heimfahrt an (19:19).

Spielerinnen FSG: Tor: Sabrina Schmidt (1), Lisa Ackermann; Feld: Michaela Schiller (3), Vanessa Engel, Stella Wild, Pia Uthe (2), Eva-Maria Weber (1), Diana Thiele (1), Eva Weber, Nicol Fleiter (3), Katrin Hufnagel (8/1), Jaqueline Wacker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.