Gaalbernpokal ging nach Rotenburg

Schwimmen. Der diesjhrige Gaalbernpokal des SSV Hnfeld ging nach Rotenburg. Die Vorjahressieger von den Wasserfreunden Fulda waren in dies

Schwimmen. Der diesjhrige Gaalbernpokal des SSV Hnfeld ging nach Rotenburg. Die Vorjahressieger von den Wasserfreunden Fulda waren in diesem Jahr nicht angetreten. Beste Einzelschwimmerinnen des Turniers im Hnfelder Hallenbad war die Hnfelderin Nadine Witzel, die die meisten Punkte auf sich vereinigen konnte.

Insgesamt waren 65 Aktive aus acht Vereinen, Baunatal, Erfurt-Nord, Gudensberg, Melsungen, Chattengau, Rotenburg und Schlitz sowie der Gastgeber angetreten. Die Aktiven absolvierten insgesamt 262 Starts. Darber hinaus wurden sieben Staffelwettbewerbe ausgetragen, die vom Gastgeber SSV Hnfeld dominiert werden konnten.

Nadine Witzel gewann im Jahrgang 1991 nicht nur die 200 Meter Freistil, sondern auch die 100 Meter Brust und die 200 Meter Brust und verfehlte dabei nur knapp die Qualifikationszeiten fr die Deutschen Meisterschaften. Auch die anderen Starter des SSV Hnfeld konnten sich ber gute Resultate freuen. So siegte Viola Kcher-Schmitt im Jahrgang 96 ber 50 Meter Freistil und 50 Meter Schmetterling, ber 100 Meter Freistil und 200 Meter Freistil erreichte sie jeweils den zweiten Platz. Im Jahrgang 1992 gewann Johanna Ksmann vom SSV Hnfeld die 100 und 200 Meter Freistil, Jessica Weisheit siegte ber 100 Meter Lagen, 200 Meter Brust und 100 Meter Brust. Im Jahrgang 87/88 sicherte sich Sarah Petter den Titel ber 100 Meter Freistil.

In der offenen Wertung der 4 x 50 Meter Bruststaffel gewann das Team vom SSV Hnfeld mit Jessica Weisheit, Laura-Jasmin Grunenberg, Johanna Ksmann und Nadine Witzel vor Rotenburg und Schlitz. Auch ber 50 Meter Lagen waren die Hnfelderinnen mit Nadine Witzel, Jessica Weisheit, Johanna Ksmann und Sarah Petter vor Gudensberg und Baunatal erfolgreich.

Bei den Mnnern errang Frank Bernhardt vom SSV Hnfeld im Jahrgang 1989 den Titel ber 100 Meter Freistil und belegte ber 50 Meter den zweiten Platz hinter Benjamin Ullrich vom Neptun Rotenburg und vor Niklas Hofmann vom SSV Hnfeld. ber 50 Meter Schmetterling gewann Frank Bernhardt vor Niklas Hofmann aus Hnfeld. Aufgrund der hheren Zahl der Starter lag Rotenburg im Medaillenspiegel knapp vor den Hnfeldern. Die Rotenburger erreichten insgesamt 25 erste, 17 zweite und fnf dritte Pltze. Hnfeld kam auf 20 erste, zehn Zweite und sechs dritte Pltze und die Gudensberger SG errang 18 erste, 11 zweite und drei dritte Pltze. Schlitz kam auf den vierten Platz mit 12 ersten, 19 zweiten und 17 dritten Pltzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.