Den Gegner aus der Halle geschossen

ETSV-Handballer bezwingen Sdstadt Kassel mit 28:17Von SIGGI GRKHandball. Nachdem wir uns gegen diesen unorthodox spielenden Gegner

ETSV-Handballer bezwingen Sdstadt Kassel mit 28:17

Von SIGGI GRKHandball. Nachdem wir uns gegen diesen unorthodox spielenden Gegner lange Zeit schwer taten, haben wir uns in der Halbzeitpause vorgenommen die Kasseler aus der Halle zu schieen. Dies ist uns dann auch gelungen, sagte Alexander Hobbie, der sich im Eschweger Team immer mehr zum Leistungstrger entwickelt, nach dem Schlusspfiff. Am Ende feierte seine Mannschaft gegen HSG/WVC Sdstadt Kassel einen deutlichen 28:17 Erfolg. ber weite Strecken der Partie prsentierten sich die Hausherren als kompakte Einheit. In der Abwehr wurde gegen die allerdings bieder zu Werke gehenden Gste aufopferungsvoll gekmpft und im Angriff wussten die Schtzlinge von Trainer Matthias Mller ebenfalls Akzente zu setzen.berragender Karl Montagberragender Offensivakteur war an diesem Tag Karl Montag Junior. Der lange Schlaks, der mehrfach von Alex Hobbie wunderbar in Szene gesetzt wurde, traf bereits bis zur Pause sechs Mal und steuerte bis zu seinem verletzungsbedingten Ausscheiden (Platzwunde am Kopf) zwei weitere Treffer bei.

Beim Halbzeitstand von 12:7 schien schon alles zugunsten des ETSV gelaufen zu sein. Doch unmittelbar nach dem Seitenwechsel war der Faden auf Seiten der Gastgeber zunchst gerissen. Technische Unzulnglichkeiten, Fehlpsse und Fehlwrfe sorgten dafr, dass die Sdstdter nochmals auf drei Tore herankammen. Ab der 40. Minute agierten die Hausherren dann jedoch wieder konzentrierter und kamen mit einigen Tempogegensten und dem ein oder anderen gelungenen Spielzug zum Erfolg.Trainer baut auf HeimstrkeSptestens beim 21:16-Zwischenstand (49. Minute) war die Begegnung endgltig entschieden und sehr zur Freude der Fans konnten die Eschweger dann das Endergebnis noch wesentlich deutlicher gestalten.Wir haben in dieser Saison schon bessere Spiele gezeigt, trotzdem bin ich insgesamt mit der Entwicklung meiner Jungs sehr zufrieden. Dies war unser sechster Heimsieg und wir haben uns vorgenommen in der Rckserie jede Begegnung auf eigenem Parkett zu gewinnen. Die Mannschaft hat den Willen dieses Ziel auch zu erreichen, sagte Mller nach der Partie.

ETSV-Torschtzen: Montag 8, Hobbie 5, klug 3, Mock 3, Findeisen 3, Stephan 3, John 2, Spannknebel 1.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.