Gerüchte um DSV-Trainerfrage: Schuster und Horngacher unter einem Dach

In Willingen wird die Trainer-Nachfolge von Werner Schuster hinter vorgehaltener Hand diskutiert. Polens Trainer Stefan Horngacher sei nach wie vor erste Wahl.

Willingen - Traditionell gab es im Hotel Hochsauerland 2010 wieder einen kleinen Empfang für das siegreiche polnische Team von Stefan Horngacher. Dort wohnen die Teams aus Polen und Deutschland unter einem Dach. Jetzt wird in der Szene hinter vorgehaltener Hand auch die Trainer-Nachfolge von Werner Schuster diskutiert.

Horngacher soll nach wie vor erste Wahl sein. Darum wird auch Polens Sportdirektor Adam Malysz in Willingen erwartet, der seinen im Schwarzwald lebenden und verheirateten Österreicher natürlich gerne halten möchte.

Zur DSV-Delegation gehört auch Geschäftsführer Hubert Schwarz, der früher als Skispringer und Kombinierer immer gern in Willingen gestartet ist. Ob es Gespräche bezüglich der Trainer Nachfolge vor Ort geben wird ist bislang aber unklar.

Rubriklistenbild: © Foto: mlf

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Marinko Neimarevic und Sohn Rico kämpfen bei der Mix-Fight-Gala in der Kasseler Eissporthalle

PAMM-PAMM-PAMM krachen die Fäuste des Schützlings in die Pratzen, die Thaibox-Champ Marinko Neimarevic in die Höhe hält. Zufrieden nickt der durchtrainierte Hüne. Und …
Marinko Neimarevic und Sohn Rico kämpfen bei der Mix-Fight-Gala in der Kasseler Eissporthalle

Fotostrecke: Skateboard Regionalmeisterschaft in der Kesselschmiede

Kassel. Am Samstag war viel los in der Mr. Wilson Skatehalle Kesselschmiede. Denn im Jubiläumsjahr fand vom Mittag bis abends dort die Westdeutsche Regionalmeisterschaft …
Fotostrecke: Skateboard Regionalmeisterschaft in der Kesselschmiede

DFB Pokal: KSV Baunatal trifft auf VfL Bochum

Baunatal. Fußball-Hessenligist KSV Baunatal trifft in der ersten Runde des DFB-Pokal auf den Zweitligisten VfL Bochum. Zwar hat man auf einen größeren Gegner gehofft, …
DFB Pokal: KSV Baunatal trifft auf VfL Bochum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.