Großer Tag für die Freiwillige Feuerwehr Neuhof

Neuhof. Über ein neues Hilfeleistungsfahrzeug (HLF 20/16) und den Abschluss der Arbeiten am Feuerwehrhaus (Sanierung und Erweiterung) konnten die Gem

Neuhof. Über ein neues Hilfeleistungsfahrzeug (HLF 20/16) und den Abschluss der Arbeiten am Feuerwehrhaus (Sanierung und Erweiterung) konnten die Gemeinde Neuhof und die Freiwillige Feuerwehr Neuhof freuen.  Mit der Segnung und der offiziellen Übergabe gingen zwei lang gehegte Wünsche in Erfüllung. In einer offiziellen Feierstunde und einem Tag der offenen Tür mit großem Begleitprogramm wurde am Sonntag, 26. Juni, gefeiert. Dazu kamen neben zahlreichen Kameraden und Kameradinnen aus der Großgemeinde auch viele Offizielle aus Politik, Wirtschaft, Kirche sowie Führungskräfte aus dem Feuerwehr- und Rettungswesen. Schon im Jahr 2006 beschloss der Gemeindevorstand eine Ersatzbeschaffung für den Rüstwagen – RW 1 (Baujahr: 1980) und das Löschfahrzeug – LF 16/12 (Baujahr 1984). Bereits in 2008 stand die Beschaffung auf Platz 1 der Prioritätenliste des Landkreises Fulda und am 9. September 2008 wurde der Förderbescheid des Landes Hessen ausgefertigt.

Fast 15 Tonnen wiegt das neue "Schwergewicht" im Fuhrpark der Feuerwehr. Die Gesamtkosten für das Spezialfahrzeug betragen ca. 395.000 €. Etwas über 340.000 € entfallen auf das Fahrgestell (Mercedes-Benz) und den Aufbau (Fa. Ziegler), die Beladung schlägt mit ca. 54.000 € (Fa. Möller) zu Buche. Gefördert wurde die Anschaffung durch das Land Hessen mit 118.500 € und den Landkreis Fulda mit 11.850 € aus dem Kreisausgleichsstock. Dieses Fahrzeug wird im ersten Schritt den RW 1 und im zweiten Schritt das derzeitige LF 16/12 nach Ausmusterung ersetzen.

Neben der Fahrzeugneubeschaffung kann sich die Feuerwehr Neuhof nun aber auch über den Um- und Erweiterungsbau des Stützpunktes freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.