Grünes Sommerfest

Fulda. Bei schnem Wetter fand am Samstag das Sommerfest des Kreisverbandes Fulda von Bndnis 90 / DIE GRNEN im Familienbiergarten The

Fulda. Bei schnem Wetter fand am Samstag das Sommerfest des Kreisverbandes Fulda von Bndnis 90 / DIE GRNEN im Familienbiergarten Theresienhof von Perspektiva statt.

Ehrengast war die Vorsitzende der hessischen Grnen und Spitzenkandidatin fr die Landtagswahl, Kordula Schulz-Asche. In einem kurzen Vortrag stellte die Abgeordnete, die Mitglied in der Demographiekommission des hessischen Landtags war, die Bevlkerungsentwicklung in Hessen dar, speziell mit Blick auf den Kreis Fulda. Zwar sei hier der Bevlkerungsrckgang deutlich unter dem hessischen Durchschnitt, trotzdem werde auch hier der Anteil der ber 60-jhrigen im Jahr 2020 deutlich steigen. Darauf msse die Politik reagieren und fr die vielfltigen Auswirkungen dieser Entwicklung planen.

Im Anschluss berichtete die gelernte Krankenschwester von ihrem Besuch beim Klinikum Fulda am Vormittag. Dabei bewertete sie die Bemhungen des Klinikums zur Verbesserung der hygienischen Situation nach Salmonellen- und Legionellen-Befall positiv. Sie hoffe, dass damit die Qualitt verbessert und das Vertrauen der Patienten zurck gewonnen werden kann, so Frau Schulz-Asche. Vor allem begrte sie die Tatsache, dass ein Hygienefacharzt zustzlich eingestellt werden soll, denn einen Spezialisten fr Hygiene vor Ort an jedem hessischen Krankenhaus sei eine alte Forderung der grnen Landtagsfraktion.

Danach spielten bei einem Boule-Turnier 8 Mannschaften von gemeinntzigen Institutionen und Vereinen aus Fulda gegeneinander um ein Preisgeld von 250 Euro. Gewinner wurde das Team der Verbraucherberatung Fulda, gefolgt vom Mtterzentrum Mtze auf dem zweiten und dem Verein uno, eine Welt in Fulda auf dem dritten. Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.