1. lokalo24
  2. Sport
  3. Lokalsport

Handball B-Jugend der JSG Fulda triumphiert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Knapper Sieg für die JSG Fulda/Petersberg über die JSG Melsungen/Körle/ Guxhagen I.

Fulda. Was sich die männl. B-Jugend der JSG Fulda/Petersberg gegen den scheinbar übermächtigen Gegner (zu Null Punkte in der Tabelle) des Bundesliga-Nachwuches der MT Melsungen insgeheim vorgenommen hat, ist wahr geworden. In einem packenden und spannenden Auswärts-Spiel siegte die JSG 24 : 25 über die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen I.Motiviert und konzentriert starteten die Jungs mit einer 0:1 Führung und ließen sich nicht durch das in der Folge körperbetonte und schnelle Spiel der Melsunger beindrucken. Die Abwehr stand gut und kompakt. Dahinter hielten unsere drei Torleute das ganze Spiel abwechselnd hervorragend, wenn dann doch ein Melsunger Spieler sich durchsetzte. So konnte sich keine Mannschaft absetzen und die Führung ging über ein 6 : 5 und 8 : 10 hin und her. Melsungen konnte mal kurz einen 3-Tore Vorsprung von 15 : 12 rausspielen. Aber die JSG ließ nicht locker und kam mit schönen Anspielen an den freien Mann und entschlossenem Durchsetzen gegen die gegnerische Abwehr zu ihren Toren zu einem Halbzeitstand von 15 : 13.Nach dem Halbzeittee kämpften sich die Jungs in dem überaus fairen Spiel auf ein 17 : 17 heran, wobei auch unsere Ergänzungsspieler ihren Anteil hatten. Nach einem 20 : 18 holte man wieder zum 20 : 20 auf, dazu trugen auch alle vier von Konstantin Füller verwandelten Siebenmeter bei. Das Spiel blieb weiterhin spannend. Die JSG Fulda/Petersberg blieb weiter hochkonzentriert und spielte diszipliniert ihre Chance heraus. Die Lücken, die sich in der Melsunger 5:1 Abwehr durch schnelles Spiel auftaten wurden genutzt oder ein beherzter Wurf aus dem Rückraum landete im Tor. Melsungen setzte sich nochmal auf 23:21 ab, aber die JSGler ließen sich nicht beirren, rührten Beton in der Abwehr an und legten einen Zwischenspurt hin, zum 23 : 24 kurz vor Schluß. In der letzten Minute machte Melsungen noch das 24 : 24. Doch nach dem direkten schnellen Anwurf setzte sich Julius Quell gegen die offene Manndeckung der Melsunger durch und machte 15 Sekunden vor Schluß das vielumjubelde Tor zum 24 : 25 Endstand.Nach dem Schlußpfiff war die Freude überschwenglich, alle lagen sich in den Armen und man skandierte "Auswärtssieg, Auswärtssieg".JSG Fulda/Petersberg: Jan-Eric Binsteiner (TW), Noah Harms (TW), Marc Hohmann (TW); Felix Ebert (1), Timo Wingenfeld (1), Jan-Lukas Gescher (4), Sören Binsteiner, Luis Hohmann, Julius Quell (5), Dominik Scholz (3), Clemens Tümmers (5), Konstantin Füller (6/4) (CQ)

Auch interessant

Kommentare