Harte Arbeit für den Weltcup

Der Anlauf ist mittlerweile komplett mit Schnee belegt, die Eisspur soll dann am nächsten Samstag realisiert werden. Foto: SCW
+
Der Anlauf ist mittlerweile komplett mit Schnee belegt, die Eisspur soll dann am nächsten Samstag realisiert werden. Foto: SCW

25 Helfer des Ski-Club Willingen um Schanzenchef Wolfgang Schlüter und Anlaufchef Michael Groß bringen den Schnee zur Schanze.

Willingen. Zwei Tage harte Arbeit liegen hinter den 25 Helfern des Ski-Club Willingen um Schanzenchef Wolfgang Schlüter und Anlaufchef Michael Groß. Wie Ski-Club-Pressesprecher Dieter Schütz mitteilt, gehen jetzt in den kommenden zwei Wochen die Arbeiten auf die Zielgerade. Am vergangenen Samstag sind binnen weniger Stunden etliche Lkw-Ladungen Schnee von Jürgen Querl, dem Leiter Feuerwehr und technische Dienste der Gemeinde Willingen, mit einem Bagger beladen worden.

Von der Eissporthalle vor Ort wurde der Kunstschnee an den Anlaufturm am Mühlenkopf gefahren. Wie bereits in den Vorjahren, wird der bei der Eisaufbereitung anfallende Schnee seit Wochen gesammelt. "Wir liegen gut im Rennen", so das Fazit von Schlüter. Der Schanzenchef kann sich dabai auch über Hilfe von die vielen jungen freiwilligen Helfern, "Free Willis", in seinem Team freuen.

Der Anlauf ist mittlerweile komplett mit Schnee belegt, die Eisspur soll dann am nächsten Samstag realisiert werden. Die dort verlegten Kühlschleifen mit dem Glykol-Wasser-Gemisch frieren die Spur dann auf konstant minus zehn Grad ein, so dass der Schnee perfekte Bedingungen für die Skispringerelite beim Weltcup vom 30. Januar bis 1. Februar bietet.

In der Nacht zum Sonntag betrug die tiefste Temperatur an der Mühlenkopfschanze minus 3,8 Grad Celsius, so dass die "Schneemacher" ganze Arbeit leisten konnten. "Wir gehen auf Nummer sicher, die Schneekanonen schneien jetzt direkt in den Steilhang hinein", erklärt Schlüter.

Auch die Pistenwalze hat im Auslauf bereits ihre Arbeit aufgenommen, um den Schnee weiträumig zu verteilen. Der weiße Teppich wird von den Schneekanonen möglichst zielgenau am Hang verteilt, damit Björn Wäscher die mit einem Drahtseil gesicherte Pistenwalze am Steilhang nicht so viel bewegen muss. Bis kommenden Mittwoch wollen die Willinger die kalten Temperaturen weiter nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ab Frühjahr: Moderner Trimm-Dich-Pfad in Kassel
Lokalsport

Ab Frühjahr: Moderner Trimm-Dich-Pfad in Kassel

Calisthenics-Parcours wird im Frühjahr 2016 in der Nähe des ehemaligen Kinderkrankenhauses Park Schönfeld gebaut.
Ab Frühjahr: Moderner Trimm-Dich-Pfad in Kassel

6. Winterparty des MC Lauterbach

Lauterbach. Im Vorfeld der Veranstaltung gab es noch eine berraschung: ein neues Probe-Mitglied erhielt seine Schriftzge und wurde damit a
6. Winterparty des MC Lauterbach
Wie eine große Familie
Lokalsport

Wie eine große Familie

Bad Sooden-Allendorf. Vor über 300 Zuschauern war das Handball-Event Ehemaliger gegen noch Aktive ein großer Erfolg der Handball-Abteilung. Unter
Wie eine große Familie
RAC Borken erfolgreich bei der ADAC Kart-Meisterschaft
Lokalsport

RAC Borken erfolgreich bei der ADAC Kart-Meisterschaft

Bei der ADAC Kart-Meisterschaft stieg auch der RAC Borken aufs Treppchen. Erfolgreichster Fahrer war Lukas Koch.
RAC Borken erfolgreich bei der ADAC Kart-Meisterschaft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.