Hauenstein-Bergrennen mit lokalen Piloten am Start

Motorsport. Zum 38. Mal wird vom 28.7. bis 29.7. in Hausen bei Fladungen das Hauenstein Bergrennen ausgetragen. Der ausrichtende Club MSC Rhn da

Motorsport. Zum 38. Mal wird vom 28.7. bis 29.7. in Hausen bei Fladungen das Hauenstein Bergrennen ausgetragen. Der ausrichtende Club MSC Rhn darf sich freuen, die besten Bergrenner auf die schnellste, lngste Bergrennstrecke der Saison loszulassen und verspricht sich mit 150 Startern aus Deutschland, sterreich und der Schweiz Tourenwagenrennsport vom Feinsten und zum anfassen.

Die Strecke wurde erneut verlngert und das neue Ziel ist nun in der Hhe der Rhnhfe. Nach der Verlegung des Starts, der ursprnglich am Ortsausgang Hausen war, nach Richtung Rdenschwinden kommt man nun auf die Distanz von 4,2km. Auf diesen knapp 4 Kilometern mu man eine Steigung von 8% und einen Hhenunterschied von 249m bewltigen.

Zuschauermagnet

Der Zuschauermagnet wird wieder die erste Rechts sein. Die nach auen hngende rechtwinklige Kurve verspricht einiges an Action. Sei es mit Verbremsern oder spektakulre Kurvenfahrten auf 2 Rdern, auf jeden Fall ist diese Ecke der Knackpunkt fr eine gute Zeit.

Den Leser bzw. Motorsportfan sollte man schon darauf hinweisen das unter anderem auch Fahrer aus dem Kreis Fulda an den Start gehen. Der sporadisch startende Reinhold Jordan aus Hofbieber freut sich schon auf sein Heimspiel und hat sich mit seinem Opel Kadett C Coup krzlich bei einem Slalomrennen in Dietershausen auf den Hauenstein vorbereitet. Sein Ziel ist eine gute Position im Mittelfeld der brenstarken 2 Liter Klasse, in der der Lokalmatador Sebastian Schmitt aus Stangenroth/Rhn, ebenfalls Opel Kadett C Coup, bei seinem Heimrennen ein gewaltiges Wrtchen um den Klassensieg mitreden mchte.

Nach einigen Jahren gibt auch Thomas Rssler aus Fulda ein kleines Comeback am Berg. Rssler`s Hauptaktivitten beschrnken sich momentan nur noch auf Rundstreckenrennen, wo er als Teamchef einige Formel 3 Fahrzeuge einsetzt.

Als Starter aus dem weiterem hessischen Kreis sind Horst Andres und Peter Hossfeld aus Schlchtern zu nennen. Andres startet auf VW Polo, Hossfeld auf Porsche 964. Desweiteren gesellen sich dazu der Grndauer Jrgen Fechter auf VW Golf, der schnelle Rene Rypka aus Rdermark auf Opel Kadett C und der Giessener Christian Reuter auf BMW M3 V8 sowie die beiden Odenwlder Franz Koob und Rolf Rauch mit Ihren Fiat 128.

Man kann man sich auf harte Fights gegen die Uhr freuen. Ob bei den seriennahen Klassen, im NSU Cup mit 13 Startern oder den wilden VW`s der 1300 und 1600er Klassen oder im Classic Berg-Cup.

Bei den 1300ern werden sich Peter Naumann, Klaus Bernert, Hugo Moser und Bernd Letmade nichts schenken, dort es wird sehr spannend um den Klassensieg zugehen.

Die 1600er Klasse hat mit Ralf Kroll im Lehmann Golf 1 ihren Favorit, man mu sehen wer ihm Paroli bieten kann. Hierzu stellen sich unter anderem an, der schnelle sterreicher Hans Paulitsch im bildschnen VW Scirocco, Frank Brgge auf VW Golf 1 und Rainer Koresch im Ford Escort.

So kommen wir zur Knigsklasse, die 2 Liter der Gruppe H. Die mit 39 Startern zahlenmig strkste Klasse. Hier tobt der wilde Kampf der alten, aber mehr als Konkurrenzfhigen, Youngtimer. Allen voran ist der Opel Kadett C Coup das Ma aller Dinge. Holger Hovemann, der Dreifachchampion des KW Gruppe H Berg-Cups, versuchen im RISSE Kadett C 16V den nchsten Schritt in Richtung 4.Titel machen zu wollen.

Neben Hovemann und Schmitt, gesellen sich Dirk Preisser und Harald Nlling, allesamt Opel Kadett C Coup, zum Favoritenkreis der 2 Liter. Munter mischen in diesem Konzert der hochdrehenden Vierzylinder unter anderem die Herren Andreas Kokor auf Ford Escort MK I und Werner Wei im ZAKSPEED Escort MKII mit, um nur eine kleine Auswahl anzufhren.

Es werden also richtige Klassiker den Hauenstein hochgescheucht und der ein oder andere Besucher erinnert sich bestimmt an alte Zeiten als man selber Besitzer eines solchen Fahrzeuges vom Schlage Ford Escort Hundeknochen, Ford Capri, NSU Prinz TT, BMW 2002 oder gar eines Renault Gordini war.

Mit einem Streifzug durch das offene Fahrerlager, das innerorts Hausen liegt, kann man sich die Fahrzeuge nher betrachten und mit dem ein oder anderen Piloten ein kleines Benzingesprch fhren. Da gibt es keine Berhrungsngste oder falsche Scheu, ganz im Gegenteil zur Formel 1 z.B. nehmen keine Stellwnde die Sicht oder hindern Sperrbnder den Zugang. Motorsport zum Anfassen und genieen.

Die Veranstaltung ist ausgeschrieben fr die Lufe der Deutschen Automobil Bergmeisterschaft, diverse Markenpokale, den KW Gruppe H Berg Cup und den Classic Berg Cup.

Freitagabend startet die Rennparty mit Live Musik im Festzelt und fr weitere Unterhaltung ist Samstagabends ebenfalls gesorgt.

Die Trainingslufe finden am Samstag von 8 bis 18 Uhr statt, die Wertungslufe am Sonntag auch von 8 bis 18 Uhr.

Eintritt ins Fahrerlager und Festzelt ist an allen Tagen frei. Es gibt vergnstigte Wochenendkarten fr die Rennstrecke.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hammermäßig - das sind unsere Besten!
Lokalsport

Hammermäßig - das sind unsere Besten!

Ehrengast beim Sportehrentag in BSA war Boxweltmeisterin Christina Hammer
Hammermäßig - das sind unsere Besten!
VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt: A-Junioren Bundesligaspiel in Ehlen
Lokalsport

VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt: A-Junioren Bundesligaspiel in Ehlen

Fußball. Im Rahmen des 110-jährigen Vereinsjubiläums präsentiert der S.V. Blau Weiss Ehlen den Fußballfans in der Region einen ganz besonderen Le
VfL Wolfsburg - Eintracht Frankfurt: A-Junioren Bundesligaspiel in Ehlen

Arolser Schützen treffsicher

Auf der Schieanlage des Waldeckischen Wurftaubenclubs Arolsen hat die Landesmeisterschaft Hessen der First European Trap-Union st
Arolser Schützen treffsicher
Stark: Bodybuilderin Arzu Dilara will international durchstarten
Lokalsport

Stark: Bodybuilderin Arzu Dilara will international durchstarten

Bodybuilderin Arzu Dilara spielt in der deutschen Fitness-Liga schon ganz vorne mit. Nun will die Kasselerin auch auf internationalen Schauen siegen.
Stark: Bodybuilderin Arzu Dilara will international durchstarten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.