MT: Heute geht es gegen das Super-Team aus Flensburg!

Handball. Genau zehn Tage nach dem denkwürdigen Auftritt als Rumpfteam beim Hessenderby empfängt die MT Melsungen die SG Flensburg/Handewitt. Die Pa

Handball. Genau zehn Tage nach dem denkwürdigen Auftritt als Rumpfteam beim Hessenderby empfängt die MT Melsungen die SG Flensburg/Handewitt. Die Partie wird am heutigen Mittwoch,  20.15 Uhr, in der Kasseler Rothenbach-Halle angepfiffen.Und MT-Trainer Michael Roth macht seine Jungs heiß: "Gegen einen solch stark besetzten Gegner muss man einfach brennen – gerade in der Außenseiterrolle, in der wir uns in diesem Spiel befinden." Und er fordert von seinen Jungs vollen Einsatz: "Die Basics müssen stimmen. Einsatz, Kampf, Leidenschaft –  damit lässt sich immer etwas bewirken”, so Roth. Er geht davon aus, dass ihm heute Grigorios Sanikis (Fußverletzung ) und Alexandros Vasilakis (Magen-Darm) nicht zur Verfügung stehen. Hingegen könnte sich Felix Danner wieder berappelt haben. Egal wie: Das Heimspiel wird alles andere als leicht gegen die Norddeutschen, die kürzlich den Einzug in das Achtelfinale der Champions League perfekt gemacht haben.

DFB-Pokal auf Leinwand

Hinweis für alle Fußballinteressierten: Nach dem Ende des Handballspiels können die Besucher in der Rothenbach-Halle das DFB-Pokalviertelfinale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund auf den Bildschirmen verfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Jahre später als geplant: Deutsche Leichtathletik Meisterschaften erst 2023 in Kassel

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Änderungen im Sport-Kalender haben auch Einfluss auf die kommenden Deutschen Meisterschaften der Leichtathleten: Die …
Zwei Jahre später als geplant: Deutsche Leichtathletik Meisterschaften erst 2023 in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.