Hünfeld siegt bei Bundespolizeimeisterschaften im Fußball

+

Hünfeld/Uelzen. Die Damen- und Herrenauswahlmannschaften der Bundesbereitschaftspolizei errangen einen Doppelsieg.

Hünfeld/Uelzen.Bei den 12. Bundespolizeimeisterschaften im Fußball, die in diesem Jahr vom 14. bis 18. November in Uelzen ausgetragen wurden, konnten sowohl die Damen- als auch die Herrenauswahlmannschaften der Bundesbereitschaftspolizei mit einem Doppelsieg die Meisterschaft erringen.

Die Direktion Bundesbereitschaftspolizei nahm mit je einer Damen- und Herrenmannschaft an dem Fußballturnier teil. Verantwortlich für beide Teams waren die Fachwarte Fußball Erster Polizeihauptkommissar Georg Klüber und Polizeiobermeister Thorsten Bornschier, beide Angehörige der Bundespolizeiabteilung Hünfeld.Besonders erwähnenswert bei dieser im Rhythmus von vier Jahren ausgetragen Meisterschaft, war die Betreuung der Herrenmannschaft durch die hier bekannnten Trainer Polizeioberkommissar Thomas Reith ("Teutonia Großenlüder") und Polizeihauptkommissar Detlef Pabst ("SG Dittlofrod/Körnbach"). Für die Organisation der Veranstaltung nahm der stellvetretene Fachwart Thorsten Bornschier teil. Bei den Herren gingen zwölf Mannschaften an den Start. Gegner der Bundesbereitschaftspolizei waren in der Gruppe A die Mannschaften aus den Bundespolizeidirektionen (BPOLD) Frankfurt, Stuttgart, Berlin, München und Sankt Augustin.Da nur der Gruppenerste das Finale erreicht, war klar, dass es eine schwere Aufgabe wird. Nach einem Sieg gegen die BPOLD Frankfurt mit Trainer Andreas Baumbach, ehemals "FT Fulda" und einem 1:1-Unentschieden gegen die BPOLD Stuttgart am zweiten Tag war das Team von Thomas Reith zum Siegen verdammt. Mit einem 4:1-Sieg im hochklassigen Spiel gegen die BPOLD München wurden aber die Weichen fürs Finale gestellt, welches dann auch im letzten Gruppenspiel mit einem 7:0-Kantersieg gegen die BPOLD Sankt Augustin und letztlich 13 Punkten und 21:4 Toren perfekt gemacht wurde.  Im hochklassigen Finale gegen das Bundeskriminalamt setzte sich die Mannschaft des Hünfelder Trainerteams mit 2:0 Toren durch.  Hier konnte Polizeiobermeister Christian Rehn ("RW Burghaun") mit dem Tor zum 2:0 glänzen. Polizeiobermeister Christian Pfeiffer von der "SG Niederaula/Hattenbach" hatte mit sieben Treffern wesentlichen Anteil am hervorragenden Abschneiden der Auswahlmannschaft. Zu den bereits Genannten nahm aus der Einsatzhundertschaft der Hünfelder Abteilung noch Polizeiobermeister Dominik Baumüller von dem "TSV Northeim" teil.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.