1. lokalo24
  2. Sport
  3. Lokalsport

Huskies geben niemals auf! 4:3 n.P. über Landshut

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zurück im Kasten der Kassel Huskies: Mika Järvinen. Beim 1:2 sah der Finne nicht gut aus – hatte die Schlittenhunde aber bereits davor mit mehreren großartigen Paraden im Spiel gehalten.
	Archivfoto: Diekmann
Zurück im Kasten der Kassel Huskies: Mika Järvinen. Beim 1:2 sah der Finne nicht gut aus – hatte die Schlittenhunde aber bereits davor mit mehreren großartigen Paraden im Spiel gehalten. Archivfoto: Diekmann © Lokalo24.de

Nach Schnarch-Start kämpfen sich Schlittenhunde zurück in die Partie

Eishockey. Was für ein Eishockey-Duell am Freitagabend: Nach 60 Minuten Eiszeit und fast drei Stunden Spielzeit ging es in der Kasseler Eissporthalle ins Penalty-Schießen. Da wurde Mike Collins mit seinem Schuss ins Glück zum gefeierten Helden.

Zuvor hatten die 3000 Zuschauer Huskies gesehen, die gefühlt schlafend aufs Eis kamen: Nach 13 Minuten lagen sie 0:2 hinten (Tore: Trew und Ostwald). So ging es auch in die erste Pause.

Ausgerechnet Kapitän Manuel Klinge war es nach 28. Minuten, der Kassel zurück ins Spiel schoss - vorerst.

Denn im dritten Durchgang war es Baumgartner, der in Minute 45 die Weichen auf Sieg für Landshut stellte - aber eben nicht endgültig.

Denn Jens Meilleur in Überzahl schaffte postwendend den Anschluss, Collins glich sieben Minuten vor dem Ende aus.

Was folgte waren Verlängerung, Penaltyschießen - und eben Collins' erneuter Treffer, der Treffer zum Sieg.

Auch interessant

Kommentare