Huskies landen 7:5-Sieg in Crimmitschau

+

Schlecht gestartet und am Ende doch verdient gewonnen: Die Huskies blieben auch im vierten Aufeinandertreffen mit den Eispiraten siegreich.

Kassel. Alles andere als ein Spaziergang erwartete die Kassel Huskies heute abend in Crimmitschau. Zwar waren die Kasseler mit weißer Weste von bislang drei Siegen angereist - doch die Gastgeber fighteten kräftig, um den Gästen aus Nordhessen einen erneuten Erfolg zu vermasseln.

Nach dem ersten Drittel lagen die Kasseler mit 1:3 zurück. Im zweiten Durchgang drehtenJohn Zeiler, Carter Proft und Michi Christ die Partie und brachten die Huskies mit ihren Toren in Front. Ein Doppelschlag der Gastgeber wendete das Blatt wieder, bevor Daniel Schmölz mit seinem Treffer den Ausgleich vor dem letzten Drittel besorgte.

Vor 1712 Zuschauern - davon etwa 150 Huskies-Fans, machte die Klasse der Huskies im Schlussabschnitt dann den Unterschied und letztendlich auch den Sieg aus: Nachdem Manuel Klinge drei Minuten vor Schluss einen Abpraller zur Führung nutzen konnte, besorgte Mike Collins in der Schlussminute mit seinem Schuss ins zugunsten eines weiteren Feldspielers verlassene Tor der Crimmitschauer den 7:5-Endstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

VfB Schrecksbach: Wechsel an der Vereinsspitze
Lokalsport

VfB Schrecksbach: Wechsel an der Vereinsspitze

Bei der Jahreshauptversammlung des VfB Schrecksbach wurde auf das vergangene Vereinsjahr zurückgeblickt und ein neuer Vorstand gewählt.
VfB Schrecksbach: Wechsel an der Vereinsspitze

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.