Huskies unterliegen Landshut in der Verlängerung

+

Schade: Mit 3:2 haben die Huskies das vierte Play-Off-Aufeinandertreffen beim EV Landshut verloren.

Kassel. Ohne den gesperrten Tomassoni mussten die Huskies heute abend beim EV Landshut antreten. Thornton (14.) und Geipel (24.) hatten die Gastgeber in Führung gebracht, Morrison (14.) zwischenzeitlich verkürzt. Doch die Huskies gaben nicht auf und erreichten dank des Penalty-Treffers von Collins die Verlängerung. Vor 5211 Zuschauern machte Landshut dann durch das Tor von Abstreiter nach vier Minuten alles klar.

Jetzt steht es 3:1 in der Serie und Landshut ist nur noch einen Sieg vom Erreichen des Play-Off-Halbfinales entfernt. Das fünfte Spiel wird am Sonntag (17 Uhr) in der Kasseler Eissporthalle ausgetragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wie eine große Familie
Lokalsport

Wie eine große Familie

Bad Sooden-Allendorf. Vor über 300 Zuschauern war das Handball-Event Ehemaliger gegen noch Aktive ein großer Erfolg der Handball-Abteilung. Unter
Wie eine große Familie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.