1. lokalo24
  2. Sport
  3. Lokalsport

Huskies verlieren in Bietigheim - Sonntag kommt Dresden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Die Kassel Huskies verlieren ihr Auswärtsspiel gegen den amtierende Meister Bietigheim knapp mit 4:5. Coach Rico Rossi warnt vor Dresden

Eishockey. Die Kassel Huskies sind mit einer Niederlage in die zweite Saisonhälfte gestartet. Gegen den amtierenden Meister Bietigheim verloren die Kasseler Schlittenhunde Freitagabend knapp mit 4:5.

In Bietigheim zeigten die Huskies einmal mehr, dass sie wahre Aufholjäger sind. Aus dem 0:2 machten MacQueen (22.), Maginot (29.) und Meilleur (36.) eine 3:2-Führung. Und das, obwohl Sören Sturm, Sven Valenti und Taylor Carnevale verletztungsbedingt nicht spielen konnten.

Mike Little traf kurz vor Schluss zum 5:4-Anschlusstreffer, doch Jamie MacQueen vergab  30 Sekunden vor Schluss  den Ausgleich.

Am Sonntag wartet Dresden in der heimischen Eissporthalle (17 Uhr).

+++Coach Corner+++

"Ich bin trotz der 4:5-Niederlage in Bietigheim zufrieden mit meiner Mannschaft, denn sie hat ein ziemlich gutes Spiel abgeliefert. Wir waren im ersten Drittel noch nicht aufmerksam genug und das hat uns womöglich das Spiel gekostet. Dass wir immer wieder Rückstände drehen ist eigentlich nicht der Weg, den wir gehen wollen. Gerade in den nächsten Wochen mit dem engen Spielplan ist es wichtig, dass wir von Beginn an hellwach sind.

Ich kann aber garantieren, dass wir hochmotiviert in die Partie gegen die Eislöwen heute um 17 Uhr gehen. Dresden ist die einzige Mannschaft, gegen die wir in dieser Spielzeit noch nicht gewonnen haben, und das wollen wir heute ändern.

Allerdings müssen wir auf die gefährlichen Konter und das schnelle Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff der Eislöwen aufpassen. Und natürlich auch auf die Stürmer, denn die sind sehr gefährlich."

Rico Rossi, Cheftrainer

Auch interessant

Kommentare