Jetzt spricht die Richterin

Rechtsstreit zwischen Joe Gibbs und den Kassel Huskies: Am Freitag gehts in die nchste Runde Eishockey. Am Freitag geht der Rechtsstreit

Rechtsstreit zwischen Joe Gibbs und den Kassel Huskies: Am Freitag gehts in die nchste Runde

Eishockey. Am Freitag geht der Rechtsstreit zwischen Joe Gibbs und den Kassel Huskies in die nchste Runde. Nachdem die Huskies den von Richterin Sandra Langhoff angeregten Vergleich nicht angenommen haben ist zumindest mit einem Teilurteil zu rechnen. Langhoff hatte vorgeschlagen, dass die Huskies 48.000 Euro an den Ex-Manager zahlen sollten als Provisionen fr von Gibbs auf den Weg gebrachte Sponsorenvertrge.Das geschah bisher: Unstrittig ist nach Ansicht der Richterin, dass Joe Gibbs Geld fr vorbereitete Sponsorenvertrge zusteht. Unmageblich ist in diesem Zusammenhang, dass Gibbs Vertrag offiziell am 30. April 2005 endete mageblich ist: Rainer Lippe, als Nachfolger von Simon Kimm neuer Huskies Eigentmer, profitierte von diesen Vertrgen. Handfest belegt sind bisher Provisionen in Hhe von 34.362 Euro. Das Gericht hatte zahlreiche Sponsoren angeschrieben und sich durch Erklrungen versichern lassen, dass Joe Gibbs ausschlaggebend fr deren Vertragsabschluss war.Darberhinaus stehen weitere Provisionszahlungen im Raum, deren Hhe bislang noch nicht bezifferbar ist, weil Joe Gibbs bisher der Einblick in die entsprechenden Huskies-Unterlagen verwehrt wurde. Deshalb hatte Richterin Langhoff auf die feststehenden 34.362 Euro ca. 14.000 aufgeschlagen und eine Vergleichssumme von 48.000 Euro festgelegt. Htten die Huskies den Vergleich angenommen, wre die Sache erledigt gewesen.Nun knnte es sein, dass die Schlittenhunde dazu verurteilt werden, die 34.362 Euro zu zahlen und darberhinaus ihre Sponsorenvertrge offen zu legen, damit die genaue Hhe der Gibbs zustehenden Provisionen berechnet werden kann. Gibbs Anwalt Reinhard Brandt: Ich rechne zumindest mit einem Teilurteil.

Nach Ansicht von Huskies-Anwalt Dr. Andreas Nodoushani liegen dafr keine rechtlichen Voraussetzungen vor. Weder fr den Teilbetrag von 34.362 Euro, noch fr die Akteneinsicht, so der Rechtsanwalt. Mit ins Boot kommt jetzt auch Ex-Eigner Simon Kimm. Der tritt dem Prozess bei, weil er verhindern will, dass der Ex-Manager den Prozess gewinnt. Kimms Anwalt Alexander Hassenpflug: Falls Joe Gibbs den Prozess gewinnen sollte, msste zunchst Herr Lippe zahlen, knnte aber die Kosten bei Herrn Kimm einklagen, weil die Huskies seinerzeit schuldenfrei bergeben wurden.Mit einer neuen, 29-seitigen Stellungnahme will Huskies-Anwalt Nodoushani jetzt erreichen, dass Gibbs Provisionsansprche doch noch abgeschmettert werden: Wir gehen davon aus, dass nun doch noch einige Zeugen gehrt werden mssen. Als Zeugen benannt sind u.a. Ex-Bundesfinanzminister Hans Eichel, der kaufmnnische Leiter der Huskies, Volker Wagner, sowie Simon Kimm.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

TuSpo Michelsberg spielt Tischtennis-Vereinsmeisterschaften aus
Lokalsport

TuSpo Michelsberg spielt Tischtennis-Vereinsmeisterschaften aus

23 Tischtennisspieler des TuSpo Michelsberg haben im Januar die Vereinsmeisterschaften ausgespielt.
TuSpo Michelsberg spielt Tischtennis-Vereinsmeisterschaften aus

Aus Kaufungen in die Welt

Von THOMAS LANGEWaveboardhockey. Vermutlich denken nur die Wenigsten an das beschauliche rtchen Kaufungen, wenn es um Erfindergeist
Aus Kaufungen in die Welt
"sport-treff" Ist neuer Trikotsponsor der Melsunger Athleten
Lokalsport

"sport-treff" Ist neuer Trikotsponsor der Melsunger Athleten

Neuer Zwirn: Die Melsunger Leichathleten starten mit "sport-treff" als neuen Trikotsponsor in die Freiluftsaison.
"sport-treff" Ist neuer Trikotsponsor der Melsunger Athleten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.