„Die Jungs haben sich toll entwickelt'

Talente: VfL Wanfried beschreitet neue WegeFuball. Die Fuballabteilung des VfL Wanfried hat insbesondere im Mnnerberei

Talente: VfL Wanfried beschreitet neue Wege

Fuball. Die Fuballabteilung des VfL Wanfried hat insbesondere im Mnnerbereich schon bessere Zeiten erlebt, was jedoch Hoffnungen auf eine sportlich erfolgreichere Zukunft macht, ist die Nachwuchsarbeit.

Vorzeigebeispiel ist die E-Jugend. Hier tummeln sich whrend der bungseinheiten regelmig rund 15 Nachwuchskicker. Der VfL hat neben dem normalen Vereinstraining einen neuen Weg beschritten. Seit einiger Zeit wird mit dem Internat der Deutschen Fuballakademie in Lengenfeld unterm Stein zusammengearbeit und dies bereits mit betrchtlichem Erfolg. Qualifizierte Trainer wie A-Lizenz-Inhaber und DFB-Sttzpunkttrainer Andreas Seipel gestalten auf dem Wanfrieder Sportplatz einen vereinsergnzenden Frderunterricht.

Inhaltliche Schwerpunkte sind dabei die Verbesserung von Technik und Koordination sowie die Schulung der Spielintelligenz. Michael Just vom VfL-Trainerstab E-Junioren zeigt sich von den nach wenigen Wochen bereits erkennbaren Resulaten begeistert: Die positive Entwicklung im motorischen aber auch im speziellen fuballerischen Bereich ist Klasse. Erste Frchte dieser vielversprechenden Kooperation konnten bereits geerntet werden, denn ein Wanfrieder Quartett fand jetzt Aufnahme in den DFB-Sttzpunktkader in Lengenfeld. Dominic und Jan-Niclas Just sowie Kilian Lffler und Marie Luise Ludwig erfahren dort eine weitere intensive und individuelle Frderung.I

nsgesamt also ein Projekt, das wertvolle Impulse fr die Jugendarbeit gibt und langfristig auch die Qualitt im Aktivenbereich verbessern knnte. Die Deutsche Fuballakademie bietet im brigen auch Ferien-Camps fr alle Vereine und ein zweimaliges kostenloses Schnuppertraining fr Jedermann an. Info-Telefon 036027 / 70096. (gr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.