Kämpfer gaben alles

Diemelstadt/Homberg-Efze: Maximilian Schwarz startete für die Kickboxabteilung des TV Germania Rhoden bei der Vollkontakt Newcomer Challenge 2011.Hie

Diemelstadt/Homberg-Efze: Maximilian Schwarz startete für die Kickboxabteilung des TV Germania Rhoden bei der Vollkontakt Newcomer Challenge 2011.

Hierfür waren Kämpfer aus Nordrhein-Westfalen und Hessen gemeldet. Für Maximilian, der in der vergangenen Woche bei den Deutschen Meisterschaften in Leipzig im Leichtkontakt die Bronzemedaille gewann, war es der erste Vollkontaktkampf. Nach den Regeln und Zulassungen der WAKO-Deutschland e.V., wurde hierbei über 3x2 Min. gekämpft. In der Gewichtsklasse bis 63 Kg ging Maximilian gegen Erkan Yigit vom Polizeisportverein Bielefeld an den Start.

Beide Kämpfer schenkten sich in dieser Begegnung nichts, und so ging es auch schon in der ersten Runde voll zur Sache, Erkan Yigit startete sofort durch und wollte Maximilian von Anfang an unter Druck setzen. Maximilian, der nach den Anweisungen seiner Trainer mit einer guten Doppel-Deckung und etwas verhaltener beginnen sollte, ließ sich davon nicht beeindrucken und konterte mit klaren Treffern zum Kopf und Körper. Auch zu Beginn der zweiten Runde begann Yigit wieder mit harten Fuß und Fausttechniken. Diese landeten jedoch meistens auf der Deckung, und so konnte Maximilian immer wieder die klareren Treffer landen. Nach einen Minuspunkt für Erkan Yigit ging auch diese Runde klar und deutlich an Maximilian. In der dritten und letzten Runde gaben beide Kämpfer alles und machten es auch für die Zuschauer spannend, da ein K.O. auf beiden Seiten möglich war. Yigit, der nach Punkten hinten lag, konnte diesen Kampf nur noch durch einen K.O. für sich entscheiden, und so kam es zu einen harten Schlagaustausch. Jedoch ließen Yigits Kräfte im Verlauf der letzten Runde nach, und Maximilian konnte seinen Punktestand weiter aufbauen, zudem wurde ein weiterer Minuspunkt an Yigit vergeben. Somit ging diese Begegnung mit 3:0 Kampfrichterstimmen an Maximilian, und er konnte verdient seine Trophäe entgegen nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.