Kassel Huskies verlieren nach Penaltyschiessen

+

3:4 nach Penaltyschießen gegen Crimmitschau

Eishockey. Bitterer Abend für die Kassel Huskies: Gegen die Eispiraten Crimmitschau setzte es am Freitagabend eine 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen.

1:3 hatten die Huskies schon zurückgelegen, als sie im letzten Durchgang noch den Ausgleich schafften.

Nach der torlosen Verlängerung machten die Gäste doch noch den Sieg klar.

Bitter: In der Verlängerung war ein Zuschauer von einem Puck am Kopf getroffen wurden und musste ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestand nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nachwuchs auf den Grüns

Golf. Nachwuchsfrderung unter Wettkampfbedingungen und Spitzensport junger Talente unter diesen Vorzeichen stand der Auftakt der 32. Off
Nachwuchs auf den Grüns

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.