Kassel Marathon: Ständchen fürs Geburtstagskind

Gutes Essen, gute Laune: Deutsche Marathon-Meisterin und Geburtstagskind Silke Optekamp wird von Löwenhof-Macher Hans-Jürgen Fehr, Stadtrat Hajo Schuy, Marathon-Macher Winfried Aufenanger, Ulrich Fischer (Geschäftsführer E.ON Mitte Vertrieb) und Lohfeldens Bürgermeister Michael Reuter (v.li.) geehrt, gleichzeitig wird im stimmungsvollen Löwenhof ein Sponsoren-Gala-Abend gefeiert. Foto: Soremski
+
Gutes Essen, gute Laune: Deutsche Marathon-Meisterin und Geburtstagskind Silke Optekamp wird von Löwenhof-Macher Hans-Jürgen Fehr, Stadtrat Hajo Schuy, Marathon-Macher Winfried Aufenanger, Ulrich Fischer (Geschäftsführer E.ON Mitte Vertrieb) und Lohfeldens Bürgermeister Michael Reuter (v.li.) geehrt, gleichzeitig wird im stimmungsvollen Löwenhof ein Sponsoren-Gala-Abend gefeiert. Foto: Soremski

Kassel. Sponsoren des Kassel Marathons trafen und hatten einen Ehrengast...

Kassel. Natürlich ist es nichts Neues mehr, aber immer wieder einen Besuch wert: Die Sponsorenabende anlässlich des Kassel Marathons sind beliebte Tradition. Der erste für den Lauf 2014 fand am Donnerstag in Hans-Jürgen Fehrs Lohfeldener Löwenhof statt.

Dorthin hatte Marathon-Macher Winfried Aufenanger geladen und versorgte die (hoffentlich nicht nur finanziell) gesunden Besucher mit allen Informationen zum nächsten Lauf. Neben Informationen und Gesprächen wurde der Abend durch die hervorragende Küche (u.a. Geschmortes vom Chairolais Rind oder Piccata von der Poulardenbrust mit Curry-Chili-Ingwe-Sauce) und den gewohnt souveränen Service des Löwenhof-Teams abgerundet.

So konnten sich alle Marathonfreunde – ob E.ON Mitte Vetrieb-Geschäftsführer Ulrich Fischer, Lohfeldens Bürgermeister  Michael Reuter oder Skate- und Zissel-Größe Sonja Hoffman (nebst Ehegatten) – satt und zufrieden in den kommenden Winter verabschieden.

Aber nicht ohne  die frischgebackene deutsche Marathon-Meisterin Silke Optekamp, die an diesem Abend Geburtstag feierte, mit einem Ständchen zu Ehren. Das Geburtstagskind war sichtlich gerührt über so viel Aufmerksamkeit und freut sich nun – übrigens wie die ganze nationale Lauf-Elite – auf den Marathon 2014.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.