Kasseler fliegt jetzt in der 1. Liga

Boller gewinnt Deutsche Liga im Drachenfliegen... und will jetzt in die Nationalmannschaft Drachenfliegen. Nur fliegen ist schner

Boller gewinnt Deutsche Liga im Drachenfliegen... und will jetzt in die Nationalmannschaft

Drachenfliegen. Nur fliegen ist schner diesen sinnreichen Spruch kann Stefan Boller fr sich getrost vergessen. Denn der Kasseler macht zumindest im Sommer in seiner Freizeit kaum etwas anderes als eben fliegen. Und das in seiner reinsten Form: Drachenfliegen.

Im vergangenen Jahr feierte Boller den grten Erfolg seiner Karriere: Er gewann die Deutsche Liga im Drachenfliegen. Damit ist der 38-Jhrige in die Elite der Deutschen Drachenflieger aufgestiegen, den sogenannten Bundeskader, und zhlt nun zu den besten zwlf deutschen Piloten. Der Aufstieg ist auch die Fahrkarte fr die internationalen Wettbewerbe und die Chance sich fr die Nationalmannschaft zu qualifizieren, die an den Europa- und Weltmeisterschaften teilnimmt.Zum Drachenfliegen kam Stefan Boller weil ich schon immer fliegen wollte. Mit 20 Jahren machte der gebrtige Kasseler aus seinem Traum Wirklichkeit, ging einfach zur nchsten Flugschule die war auf der Wasserkuppe und meldete sich fr einen Kurs an. Seitdem ist Boller so an die 40.000 Kilometer geflogen. Zuerst nur als Feld-, Wald- und Wiesenflieger. Boller: Ich habe damals die Wettbewerbsflieger bedauert, weil ihnen meiner Meinung nach die Freude am Fliegen abhanden gekommen sei. Erst als Boller 1994 auf Drngen seiner Fliegerkameraden an der Hessischen Meisterschaft teilnahm, nderte er seine Meinung. 1995 begann seine erste Ligasaison und seitdem lie ihn die Zielfliegerei nicht mehr los. Drachenfliegen ist fr Boller die hchste Form des Flieges, weil es vogelgleich ist, so unmittelbar. Bis auf 4.500 Meter trug es den studierten Produktdesigner schon in den Alpen. Ansonsten sind die Wolken das Limit. Und wenn er dort oben ist, kann es auch schon mal bis mit zu 120 km/h nach unten gehen. Bei bis zu achtstndigen Flgen sind auch mal 200 Kilometer Strecke mglich. Und da kann Boller dann auch einem weiteren Hobby nachgehen: Singen beim Fliegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

KSV Baunatal und Sponsor Gerhard Klapp streiten jetzt vor Gericht
Lokalsport

KSV Baunatal und Sponsor Gerhard Klapp streiten jetzt vor Gericht

Klapp sagt, Verträge seien nicht eingehalten worden, Baunatal sagt nichts: Jetzt muss ein Gericht entscheiden, was richtig und was falsch ist.
KSV Baunatal und Sponsor Gerhard Klapp streiten jetzt vor Gericht
Ruderer ließen sich verzaubern
Lokalsport

Ruderer ließen sich verzaubern

Viel Tanz und Magie beim 102. Stiftungsfest des MRV
Ruderer ließen sich verzaubern
„Pray 4 Afghanistan“: Ex-Löwe Harzez Habib lädt zum Benefizspiel
Lokalsport

„Pray 4 Afghanistan“: Ex-Löwe Harzez Habib lädt zum Benefizspiel

Er hat für die afghanische Nationalmannschaft und unter anderem für die Löwen vom KSV Hessen gespielt. Nach den erschütternden Ereignissen in Afghanistan bittet Harez …
„Pray 4 Afghanistan“: Ex-Löwe Harzez Habib lädt zum Benefizspiel
Wasenberg: Naturalsport-Zentrum ist neuer Camp-Stahl-Stützpunkt
Lokalsport

Wasenberg: Naturalsport-Zentrum ist neuer Camp-Stahl-Stützpunkt

Das Naturalsport-Zentrum von Liane Rasner-Peters und Stephan Lenz in Willingshausen-Wasenberg ist neuer Camp-Stahl-Stützpunkt.
Wasenberg: Naturalsport-Zentrum ist neuer Camp-Stahl-Stützpunkt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.