Kasseler Murat Efendi reiste in das Mutterland des Brazilian Jiu Jitsu

+
Gold im Mutterland des Brazilian Jiu Jitsu: Der stolze Sieger mit seinem Gastgeber-Trainer Ari Gallo.

Schon mehrmals berichtete wir über den Kasseler Brazilian Jiu Jitsu-Kämpfer Murat Efendi. Jetzt reiste er nach Brasilien, unterstützte dort soziale Projekte und kehrte mit einer besonderen Goldmedaille heim.

Kassel.  Sie verbindet nicht nur die Leidenschaft für den Sport sondern auch ihr soziales Engagement für benachteiligte Jugendliche. Und so reiste der Kasseler Murat Efendi nicht mit leeren Händen in das Mutterland seiner Sportart: Der Brazilian Jiu Jitsu-Kämpfer übergab bei seinen Stationen in Sao Paolo und Rio auch Geld- und Nahrungsmittelspenden sowie Sportanzüge für die Jugendlichen, die in den Armutsvierteln leben und durch das Training Stolz und Anerkennung erfahren.

 „Zunächst habe ich für zehn Tage im Team von Cicero Costha in Sao Paolo trainiert und sein Projekt kennengelernt, bei dem junge Menschen das BJJ betrieben, um später damit ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können“, berichtet Murat Efendi.

Anschließend ging es für ihn direkt nach Spanien, wo er in der Nähe von Madrid bei den „Spanish Nationals“ drei Goldmedaillen erkämpfte. „Eine Woche später reichte es bei den British Nationals nur für Platz zwei“, berichtet Efendi. Mit seinem Team „Pound for Pound“ sicherte er sich zwei Wochen später in Würzburg beim Copa BJJ den Turniersieg – der Kasseler steuerte eine Silber und eine Goldmedaille bei. Ebenfalls als Turniersieger kehrte das Team bei den Southside Battle Trials 2017 (einem Qualifikationsturnier für die deutschen Meisterschaften) aus Ulm zurück. Besonders stolz war Murat Efendi auf seine Schützlinge aus Kassel. „Wir haben vier Mal Gold, drei Mal Silber und vier Mal Bronze geholt.“

 Sechs Wochen nach seinem ersten Aufenthalt kehrt er zurück nach Brasilien – mit einem großen Ziel: Die South American Masters der IBJJF. Mit einer besonderen Vorbereitung: „Durch meinen Trainer und Leiter des Team Pound for Pound Sergio Canudo Zimmermann, der selbst in Brasilien aufgewachsen ist und dort beim Team Carlson Gracie trainiert hat, wurde mir der Kontakt zu Ari Galo vom Team Carlson Gracie ermöglicht.“ Zwei Mal täglich trainierte er dort, bevor es im Stadtteil Tijuca in den Hexenkessel der dortigen Sporthalle ging. „Da man Rio als die Wiege des BJJ, durch die Gracie Familie, bezeichnen kann, war diese Halle zum Teil auch ein Ort an dem einige Kämpfe stattgefunden haben, die später Geschichte geschrieben haben“, war Efendi beeindruckt.

Betreut von Ari Gallo konnte Murat Efendi seinen ersten Kampf in kurzer Zeit mit einem Armhebel vorzeitig entscheiden. Den zweiten Kampf gewann er nach fünf Minuten Kampfzeit und sowohl im dritten Kampf als auch im Finale konnte er jeweils mit einem Armhebel den Sieg erringe. „ Es war ein unglaubliches Gefühl, in Brasilien besonders in Rio einen Sieg zu erkämpfen“, freut sich Murat Efendi. Bevor er mit dieser besonderen Goldmedaille in den Flieger nach Hause stieg, brachte er am Abflugtag nochmal eine Essensspende – knapp zehn Kilo Reis und Bohnen – zu Ari, der es in den Favelas an die Armen verteilt.

Übrigens: Der nächste weite Flug steht schon in den nächsten Tagen an – Murat Efendi wird sich seiner größten Herausforderungen stellen: den World Masters 2017 der IBJJF in Las Vegas.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Pleiten, Pech und Pannen

Verpasste Chance im Errterungstermin fr schlecht vorbereitete ZementfirmaFulda. Betriebsstrung im ZKW Otterbein am zweiten Err
Pleiten, Pech und Pannen

TV Hessisch Lichtenau hat jetzt ein Mountainbike-Sparte

Der TV Hessisch Lichtenau hat eine neue Mountainbike-Sparte gegründet und lädt zum Kennenlernen ein
TV Hessisch Lichtenau hat jetzt ein Mountainbike-Sparte

Werner Kebernik qualifizierte sich mit drei Hunden bei der Hessenmeisterschaft

Kirtorf-Lehrbach/Eiterfeld. Bereits zum dritten Male schaffte es Werner Kebernik dass er sich fr die Hessenmeisterschaft mit drei Hunden qualifi
Werner Kebernik qualifizierte sich mit drei Hunden bei der Hessenmeisterschaft

#MeinKassel: Husky Derek Dinger sammelt 10.000 Euro für guten Zweck

Da ist ordentlich was zusammengekommen: 10.000 Euro hat Husky Derek Dinger mit seiner Charityaktion #meinkassel gesammelt und nun gespendet.
#MeinKassel: Husky Derek Dinger sammelt 10.000 Euro für guten Zweck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.