Keine 100 Stunden mehr bis zum ersten Sprung

+

Willingen. "Es geht in die ganz "heiße Phase". Alle fleißigen Helfer rund um die Mühlenkopfschanze sind emsig bei der Arbeit, dass f

Willingen. "Es geht in die ganz "heiße Phase". Alle fleißigen Helfer rund um die Mühlenkopfschanze sind emsig bei der Arbeit, dass für die besten Skispringer der Welt beim Doppel-Weltcup vom 8. bis 10. Februar einmal mehr ideale Bedingungen herrschen", meldet der Skiclub-Willingen.

Am Karnevalswochenende soll wieder in der Touristenhochburg und an der größten Großschanze der Welt "die Hölle" los sein, hoffen die Veranstalter. Es sind weniger als 100 Stunden, bis der erste Skispringer 2013 Schanze hinunter schießt. "Die Euphorie ist bei allen spürbar", sagt SCW-Präsident und OK-Chef Jürgen Hensel, bei dem alle Fäden zusammen laufen.

Es gibt noch Tickets in allen Kategorien für alle Tage

Neben dem Online Ticket-Verkauf  können in der Geschäftsstelle des SC Willingen an der Mühlenkopfschanze noch Karten direkt vor Ort bis zum kommenden Donnerstag um 15 Uhr erworben werden. Ab Donnerstag werden Geschäftsstelle, Fan-Shop und Pistenraupengarage zum Sub-Pressezentrum umfunktioniert, von wo aus die Weltcup-Bilder in alle Welt geschickt werden.

Die Tageskassen auf dem Weg zur Mühlenkopfschanze werden an allen drei Veranstaltungstagen geöffnet haben, denn es gibt noch Tickets in allen Kategorien für alle Tage. Los geht das Weltcup-Wochenende am Freitag, 8. Februar mit dem Training, der Qualifikation und der Eröffnungsfeier mit imposantem Höhenfeuerwerk.

Am Samstag, 9. Februar schließt sich der Team-Weltcup an, bei dem so viele Mannschaften am Start sind wie wohl noch nie. Und am Sonntag steigt das mit Spannung erwartete Einzelspringen, bei dem 2011-Mühlenkopf-Sieger Severin Freund, Richard Freitag und der zuletzt beim Skifliegen so starke Michael Neumayer dem Überflieger Gregor Schlierenzauer aus Österreich, der zuletzt alles in Gund und Boden sprang und flog, Paroli bieten wollen.

"Es geht in die ganz "heiße Phase". Alle fleißigen Helfer rund um die Mühlenkopfschanze sind emsig bei der Arbeit, dass für die besten Skispringer der Welt beim Doppel-Weltcup vom 8. bis 10. Februar einmal mehr ideale Bedingungen herrschen", meldet der Skiclub-Willingen. Am Karnevalswochenende soll wieder in der Touristenhochburg und an der größten Großschanze der Welt "die Hölle" los sein. Es sind weniger als 100 Stunden, bis der erste Skispringer 2013 Schanze hinunter schießt. "Die Euphorie ist bei allen spürbar", sagt SCW-Präsident und OK-Chef Jürgen Hensel, bei dem alle Fäden zusammen laufen.

Es gibt noch Tickets in allen Kategorien für alle Tage

Neben dem Online Ticket-Verkauf (www.eventim.de) können in der Geschäftsstelle des SC Willingen an der Mühlenkopfschanze nochKarten direkt vor Ort bis zum kommenden Donnerstag um 15 Uhr erworben werden. Ab Donnerstag werden Geschäftsstelle, Fan-Shop und Pistenraupengarage zum Sub-Pressezentrum umfunktioniert, von wo aus die Weltcup-Bilder in alle Welt geschickt werden. Die Tageskassen auf dem Weg zur Mühlenkopfschanze werden an allen drei Veranstaltungstagen geöffnet haben, denn es gibt noch Tickets in allen Kategorien für alle Tage. Los geht das Weltcup-Wochenende am Freitag, 8. Februar mit dem Training, der Qualifikation und der Eröffnungsfeier mit imposantem Höhenfeuerwerk. Am Samstag, 9. Februar schließt sich der Team-Weltcup an, bei dem so viele Mannschaften am Start sind wie wohl noch nie. Und am Sonntag steigt das mit Spannung erwartete Einzelspringen, bei dem 2011-Mühlenkopf-Sieger Severin Freund, Richard Freitag und der zuletzt beim Skifliegen so starke Michael Neumayer dem Überflieger Gregor Schlierenzauer aus Österreich, der zuletzt alles in Gund und Boden sprang und flog, Paroli bieten wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Young Huskies U17 mit fünf Punkte Wochenende

Eishockeyjugend. Die U17 der Young Huskies mussten in der Division 2 Nord dieses Wochenende zweimal zu Hause gegen den ESV 03 Chemnitz ran. Samstag gewann das Team von …
Bildergalerie: Young Huskies U17 mit fünf Punkte Wochenende

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.