Kiez-Kicker schlugen den FSV-Frankfurt

+

Kassel. Beim Sunexpress-Cup hat der KSV Hessen Kassel den vierten Platz belegt. Den Titel holte der FC St. Pauli.

Kassel. Für den KSV Hessen Kassel war der Traum von der Titelverteidigung nach dem Halbfinale beendet. Gegen den starken FSV Frankfurt gab es ein deutliches 0:6. Im Spiel um den dritten Platz hielten die Löwen gegen Paderborn lange gut mit, mussten sich aber am Ende mit 3:7 geschlagen geben.

Das zweite Nordhessische Team, der KSV Baunatal, schied bereits nach der Vorrunde aus. Zunächst setzte es eine deutliche 0:4-Schlappe gegen Paderborn, dann folgte eine 1:4-Niederlage gegen den KSV Hessen, bei der Samet Davulcu den einzigen Turniertreffer für die VW-Städter erzielte. Nach Toren von Marco Dawid, Nachwuchsspieler Pierre Kublik, Andrej Cheberenchuk und Marcel Andrijanic nährte der KSV Hessen die Hoffnung, seinen Pokaltitel aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen. Zuvor trennten sich die Löwen vom SC Paderborn 1:1 und verpassten damit knapp den ersten Platz in der Gruppe B.

Turniersieger wurde vor 3.200 Zuschauern der FC St. Pauli, der sich im Finale gegen den FSV Frankfurt knapp mit 4:3 durchsetzte.

2. SunExpress Cup in Kassel:

Gruppe A: FSV Frankfurt – FC St. Pauli 2:0, FSV Frankfurt – Alanyaspor 6:0, FC St. Pauli – Alanyaspor 1:6.

Gruppe B: SC Paderborn - KSV Baunatal 4:0, SC Paderborn – KSV Hessen Kassel 1:1, KSV Baunatal – KSV Hessen Kassel 1:4.

Halbfinale: FSV Frankfurt – KSV Hessen Kassel 6:0, SC Paderborn – FC St. Pauli 3:4 nach Neunmeterschießen.

Spiel um den Dritten Platz: KSV Hessen Kassel – SC Paderborn 3:7

Finale: FSV Frankfurt – FC St. Pauli 3:4

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Löwen-Trainer Matthias Mink: "Begeisterung muss spürbar sein!"
Lokalsport

Löwen-Trainer Matthias Mink: "Begeisterung muss spürbar sein!"

Kassel. KSV-Cheftrainer im EXTRA TIP-Redaktionsgespräch: Vorfreude auf Worms-Spiel nach drei Punkten am Wochenende
Löwen-Trainer Matthias Mink: "Begeisterung muss spürbar sein!"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.