KJG: Europa als Chance verstehen

KJG und BDKJ veranstalteten Jugendpolitische Diskussion auf der WasserkuppeFulda. Zu einem Jugendpolitischen Wochenende zum 50. Jahrestag der Unterzei

KJG und BDKJ veranstalteten Jugendpolitische Diskussion auf der Wasserkuppe

Fulda. Zu einem Jugendpolitischen Wochenende zum 50. Jahrestag der Unterzeichnung der Rmischen Vertrge hatten BDKJ und KJG verschiedene Politiker aus Europa, Berlin und Fulda geladen. In der Jugendbildungssttte auf der Wasserkuppe diskutierten diese mit ca. 50 Jugendlichen aus allen Teilen des Bistums Fulda ber aktuelle politische Themen.

Im Rahmen der KJG-Jahresaktion "Mensch komm!", die unter anderem die politischen Aktivitten des katholischen Jugendverbands bekannter machen sollen, hatten KJG-Referent Thomas Reck und Steffen Jahn, der BDKJ-Referent fr Jugendbildung, Europa-, Bundes-, und Lokalpolitiker zu einer Auseinandersetzung mit den Perspektiven von Jugendlichen aufgefordert. Die Abgeordneten des Europaparlaments Barbara Weiler und Thomas Mann waren der Einladung trotz Eis, Nebel und 40 cm Schnee auf der Wasserkuppe ebenso gefolgt, wie Bundestagsabgeordneter Michael Brand und der Brgermeister der Stadt Fulda Wolfgang Dippel. Stefan Will vertrat als Kreisjugendpfleger den Landkreis Fulda.

Vier Diskussionsrunden

In vier Diskussionsrunden zu den Themen Bildung/Ausbildung, Globalisierung, Ehrenamt und Umwelt/Klima/Energie konnten die Politiker mit den Jugendlichen ber ihre Sorgen und Ansichten ins Gesprch kommen. Diese zeigten sich am Ende der Aktion durchaus begeistert von der Veranstaltung. "Ich htte nie gedacht, das Politiker auch ganz normale Menschen sind, mit denen man sprechen kann," kommentierte Tobias Mller, Pfarrleiter der KJG-Gruppe aus Bad Orb die Aktion. "Im Fernsehen hat man immer den Eindruck, die wissen gar nicht, was die Jugendlichen tatschlich bewegt!"

Auch die Gste zeigten sich sehr interessiert und kompetent in Jugendfragen. Vielleicht gelang es beiden Parteien nicht zuletzt deshalb, schnell und unkompliziert auch persnlich ins Gesprch zu kommen. Europa verbindet, Zugang zu Bildung fr Kinder und Jugendliche aller Schichten, Sofortige Verringerung des CO2-Ausstoes oder mehr Untersttzung fr ehrenamtlich engagierte Jugendliche - dies waren nur einige der Thesen und Forderungen, die am Ende des Tages die Ergebnisse an den Plakatwnden dokumentierten.

Unkomplizierte Zusammenarbeit

Sowohl Jugendliche als auch Politiker uerten sich abschlieend beraus positiv ber die unkomplizierte Zusammenarbeit und konnten, so das einhellige Fazit, aus diesem spannenden Austausch einiges fr sich und die zuknftige Arbeit mitnehmen. "Wir sehen das Ergebnis der Veranstaltung als deutlichen Auftrag uns als katholischer Jugendverband in Gesellschaft und Politik einzumischen," resmierte der KJG-Dizesanleiter Benjamin Dickert. Und so lautete auch der Arbeitsauftrag des Plenums an die beiden Referenten von BDKJ und KJG: Bald wieder ein Wochenende zu Jugendpolitischen Themen anzubieten!

Der Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Fulda untersttzt junge Menschen bei ihrer religisen und persnlichen Entwicklung und Wegfindung. Er bietet u.a. Bildungsurlaubsseminare an und ist Trger fr das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ). Als Dachverband vertritt er bistumsweit die Interessen von ca. 7.200 Mitgliedern der Katholischen Jugendverbnde DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg), JAA (Junge Aktion der Ackermanngemeinde), J GCL (Jugendverbnde der Gemeinschaft Christlichen Lebens), KjG (Kath. Junge Gemeinde), KLJB (Kath. Landjugendbewegung), KSJ (Kath. Studierende Jugend, Heliand-Mdchenkreis und Schlergemeinschaft im Bund Neudeutschland), Kolpingjugend, Jung-KAB und Malteser Jugend, sowie der DJK (Deutsche Jugendkraft) als Anschlussverband, in Kirche, Politik und Gesellschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sebastian Kehl an der Tischtennisplatte
Lokalsport

Sebastian Kehl an der Tischtennisplatte

Fußball-Prominenz im Deutschen Tischtenniszentrum. Auch Christoph Metzelder beim Balleimer-Training im Vorfeld des TTBL-Finales mit TTC Maberzell.
Sebastian Kehl an der Tischtennisplatte
Eine Legende auf Abschiedstour: Retro-Brummel machte am Kassel Airport Station
Lokalsport

Eine Legende auf Abschiedstour: Retro-Brummel machte am Kassel Airport Station

Ende des Jahres wird das Flugzeug außer Dienst gestellt. Zahlreiche Fulgzeugfans nutzen die Chance, die Maschine einmal ganz aus der Nähe zu betrachten.
Eine Legende auf Abschiedstour: Retro-Brummel machte am Kassel Airport Station

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.